Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Jürgen Burghard


Free Mitglied

Terminator des zunehmenden Mondes am 13.10.2013

QHY 5-CC Farbkamera am 20 cm f4 Hofheim Dobson mit Comakorrektor,
schwieriges Seeing,
3 mal 300 Aufnahmen mit Registax gestackt und dem (Wavelet-Filter) geschärft und geglättet. Wegen des anstehenden Mosaiks wurden die Bilder nicht im
Kontrast verändert. Schwergewicht wurde auf die Darstellung des Terminators gelegt. Daraus resultieren die etwas ausgelaugten hellen Bereiche gegenüber.

Mosaik: Fitswork

V.G.
Jürgen

P.S. Bei diesem Vorhaben habe ich auch die DeepSky-Tauglichkeit der QHY 5-CC Farbkamera am M31 getestet.
Durch einen Bug in der Software sind derzeit max. 2 Sek. Belichtungszeit möglich, obwohl die Oberfläche 1000 Sek. hergeben soll. Das Updaten auf die neuesten Treiber und des Programms "EZPlanetary" haben nichts gebracht. Da muss ich noch mal kucken, ob es da noch etwas besseres gibt. Vielleicht hat ja jemand aus diesem Forum den für mich passenden Tipp. Darüber würde ich mich sehr freuen.

Kommentare 1

  • Olaf Dieme 14. Oktober 2013, 20:38

    Hallo Jürgen, sehr treffsicher beschrieben. Der Terminator sieht sehr gut aus mit viel Detail und Dank geringer Kontraste herrlich in der Darstellung. Einige etwas zu helle Stellen hast Du ja schon erwähnt. Mir gefällt es. Viele Grüße Olaf, der auch ein Mondfreund ist.