Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Herman G.


Free Mitglied, Düsseldorf

tempus fugit

"Kinder, wie die Zeit vergeht!" könnte sich der alte Herr gedacht haben. Erst wenn man Nachtaufnahmen auf belebten Plätzen macht, wird einem bewußt, mit welcher Geschwindigkeit das Leben um uns herum tobt, und wie es die nicht so Schnellen einsam zurück läßt. Oder sind wir Jungen es, die erst die Ruhe des Lebens finden müssen, um wie ein Fels in der Brandung der Zeit zu stehen?

Das Bild wurde nur vom Kontrast her leicht angehoben und etwas beschnitten.

[Fuji Finepix S7000; 1:1.3; F7.0; ISO200; 8mm]

Kommentare 10

  • Peter Wolf v. Miriquidi-Staufen 20. August 2004, 0:00

    Gute Bildidee, werde es ebenfalls versuchen; heir sehr schönes Spiel mit der Bewegung bzw. dem Verzicht auf dieselbe ducrh den alten Herrn. Die Farben passen sehr gut zu dieser Nachtszene. Gruß.
  • ewaldmario 19. August 2004, 22:26

    schönes spiel mit der bewegungsunschärfe und den lichtspuren !
  • lehmann.photos 17. August 2004, 21:23

    Sieht sehr interessant aus. Klasse Idee.
    lg Joachim
  • Walter F. 17. August 2004, 20:15

    klasse gefällt mir herman, fast noch besser gefallen mir dein gedanken dazu
    liebe grüße von walter
  • S.M. H. 17. August 2004, 17:55

    schönes bewegtes bild und die beschreibung mag ich sehr

    lg
    sandra
  • monochrome 17. August 2004, 15:58

    Das Foto ist gut aufgenommen, die Schatten stören dabei gar nicht. Eine Kleinigkeit kippt es, eventuell würde ich die Tonwerte etwas anheben um die Farbstreifen etwas intensiver zu haben :-)
    ist aber Geschmackssache
    LG Lothar
  • Harald Freis 17. August 2004, 7:56

    Interessantes Foto.
    Gefällt mir.
    Gruss
    Harald
  • Uwe Schürm 17. August 2004, 1:25

    Deine Beschreibung gefällt mir fast besser als das tolle Foto, obwohl ich glaube das die nicht so schnellen nicht unbedingt alt sein müssen, es wird immer mehr einsame Menschen geben, weil die Welt sich nicht mit dem Menschen dreht, sondern viel zu schnell um zu leben.
    Gruß, Uwe
  • E V A 17. August 2004, 1:21

    Interessante Fragestellung! Das "Empfinden" der Zeit muss allerdings nicht zwingend mit dem Lebensalter zusammenhängen.
    Ansonsten finde ich auch die Bildaufteilung sehr gelungen.
    Gruß Eva
  • Christian Fürst 17. August 2004, 1:09

    richtig. erst, wenn man bei Nacht fotografiert, kann man es sichtbar machen. mir gefällt es sehr gut, wenngleich die Menschen ziemlich im Dunkeln sind

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 330
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz