Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
'Teddy' grüßt den Rest der Welt....

'Teddy' grüßt den Rest der Welt....

599 6

Frederic Ch.Reuter


Free Mitglied, Geilnau

'Teddy' grüßt den Rest der Welt....

...und wenn man ganz, ganz, ganz doll leise ist - hört man seine Rufe:
'RETTE MICH'!

==== // =====================================================
ACHTUNG und BEDENKE:
-•-•-•-•-•-•-•-•-•-•-•-•-•-•-•-•-•-•-•-
Eine Anmerkung (und sei sie noch so kurz) ist DER GRÖSSTE LOHN
den man für sein in der FC eingestelltes Bild bekommen kann!
(...und nicht nur 'hier' oder bei 'mir' - aber ich 'sehe' und 'handhabe' es so!
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- WEN ES INTERESSIEREN SOLLTE -
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hier mein vorangeganges Bild, wobei auch dort gilt:
Absolut _JEDE_ Anmerkung wird von mir nicht nur wahrgenommen,
ausführlich analysiert und ALLES daran gesetzt aus ihrer Mühe und
Meinung auch ein _Bestmögliches_ für das Bild (und mich) ziehen zu dürfen!

Baujahr 66 und TopFit!
Baujahr 66 und TopFit!
Frederic Ch.Reuter

==== // =====================================================

Kommentare 6

  • Chris Bauland 7. September 2007, 23:38

    Schöne Idee, toll gemacht!
    Der feine weiße Rahmen außen stört mich leider etwas, ohne wärs noch viel besser...
    Trotzdem: KLASSE BILD!!!!

    lg, Chris
  • Ingrid Sihler 6. September 2007, 17:41

    eine Geschichte, die an Dramatik fast nicht zu über-
    treffen ist, und diese Tragik, dass der arme Kerl aus
    welchen Gründen auch immer, sich nicht hat helfen
    lassen, ihm gilt mein ganzes Mitgefühl, ein Opfer
    dieser Zeiten, wie wahr

    mfG
    Ingrid
  • Frederic Ch.Reuter 6. September 2007, 14:11

    Antwort an Ingrid Sihler:

    KLAR, dass wir ihn gerne gerettet hätten! ABER (wie so oft im Leben) sollte sich das leider als unmöglich erweisen:

    (erfundene Geschichte an:)
    Als meine Frau den kleinen, niedlichen Teddy vor der Kiste sah, kam ihr gleich der Verdacht, dass er arme Kerl von politisch ambitionierten Kräften mißbraucht wird und sich mit der Kiste ledigliche einem höheren Zweck 'opfern' sollte.

    Also riefen wir das Sprengkommando und ließen zunächst erstmal mit Funkstör-Geräten evtl. Fernzünder blockieren, während das THW mit riesig großen Sichtschutzwänden mögliche Heckenschützen an ihrem Auftrag hinderten.

    Ein aus Frankfurt herbeigeeiltes SEK nahm sich dann der Befreiung des kleinen Kerlchens an und unterzogen ihn zunächst einem Metalldetektortest.

    Fast schon erwartungsgemäß hatte er diesen aber nicht bestanden und ein immer wiederkehrendes piepen sollte die umstehenden vor der weiterhin latent vorhandenen Gefahr warnen!

    Das Sprengkommando hatte derweil aber kein weiteres Risiko mehr eingehen wollen und wegen der eindeutigen Lagedarstellung vor Ort kurzerhand die Kiste einfach im mitgebrachten mobilen Sprengbunker zur 'gesteuerten' Explosion gebracht. Nachdem man aber nun endlich von dort aus 'Entwarnung' gab - aber eben leider keinerlei Angaben mehr zum Kisteninhalt machen konnte, musste erst sichergestellt werden, dass die Kiste keine Atrappe war und der Teddy als 'lebende Bedrohung' Einsatz finden sollte!

    Also - woher diess piepsen?!

    Natürlich hatte man mittlerweile schon längst die Unterstützung der 'US- Critical Forces' bekommen, die nun auch mit 2 Einheiten des 'Bomb-Squad' und der 'BAU' vor Ort waren.

    Aber weder BS noch BAU schafften es das kleine, gemeine Kerlchen zu knacken! In über 30 Sprachen angesprochen, wollte er sich einfach nicht äußern was das Metallenes verborgen ist und verweigerte strikt einfach jede Form der Kooperation - leider!

    NATÜRLICH hätten wir den kleinen ja soooooo gerne befreit! Aber er wollte es wohl nicht anders haben?!

    Das letzte was ich von ihm gehört habe, war dass er angeblich mit einem privaten Lear-Jet ab dem Miltärflughafen Frankfurt das Land verlassen haben soll und amerikanische Opfer-Spezialisten sich nun in einem Kurhotel auf Quantanamo um seine seelische Schäden kümmern sollen - so hörte ich!

    Wie gesagt: 'schade, dass er sich nicht HELFEN lassen WOLLTE und es wird wohl JEDER verstehen MÜSSEN, dass wir IN DIESEN ZEITEN doch gar nicht anders handeln konnten - unserer eigenen Sicherheit halber, oder?!!'

    ...und wer DAS anders sieht, für den könnte man sicherlich noch ein 'Stübchen' in diesem besagten Kurhotel besorgen - GANZ SICHER!
    (:erfundene Geschichte aus!)

    Verstanden?!

    In diesem Sinne: weiterhin VIEL SPASS an der Sache und stets ein spannendes Motiv vor der Linse!

    Ihr/euer...
    Frederic Ch.Reuter

    PS.:
    ALLE Ähnlichkeiten mit lebenden Personen, Orten, Einheiten, oder Organisationen, sowie die Handlungsweisen und Rückschlüsse sind rein fiktiv aber haben mit der Realität ja sooooo gaaaar nicht ZU TUN!
    ..und 'wer' was anderes behauptet, den...
  • Ingrid Sihler 4. September 2007, 15:37

    ein lieber Gruß zurück, hoffe, du hast ihn gerettet,
    auf mich wirkt er völlig unverdächtig, aber ich falle
    immer auf solche Teddys rein :-))))

    lg
    Ingrid
  • Frederic Ch.Reuter 1. September 2007, 21:29

    DARAN hab' ich nich mal in Entferntesten gedacht!

    Ihr meint also ECHT es könnte ein 'Taliban-Teddy' sein!?

    lol

    In diesem Sinne: weiterhin VIEL SPASS an der Sache und 'stets ein tolles Motiv vor der Linse'!

    Euer...
    Frederic Ch.Reuter
  • Alexander Goretzky 1. September 2007, 20:28

    Ja ja, der Kerl wirkt verdächtig.