Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ralf Urbschat


Basic Mitglied, Schleswig

Taumel

Nachdem der Mensch auf dem sicheren Boden des Festlandes- in realistischer Erfahrung.....- sich orientiert und an den Grenzen dieses Landes die Welt der Ideen in ruhigen Bahnen durchlaufen hat, flattert er schließlich am Gestade des Ozeans wie ein Schmetterling, hinausdrängend auf das Wasser, erspähend ein Schiff, mit dem er auf die Entdeckungsreise fahren möchte zur Erforschung des Einen, das...ihm in seiner Existenz gegenwärtig ist. Er späht nach dem Schiff- der Methode des philosophischen Denkens und der (philosophischen) Lebensführung-, dem Schiff, das er sieht und doch nicht endgültig erreicht hat;
so müht er sich und macht vielleicht die wunderlichsten Taumelbewegungen...

http://www.youtube.com/watch?v=I_ogDM-tNgc

Kommentare 4

  • Lutz Bittag 8. Februar 2014, 10:26

    Wow! Eine sehr schöne Fotoarbeit.
    Gruß LUTZ
  • Claudia Paetz 2. Februar 2014, 10:21

    Ein wundervolles märchenhaftes Bild, das Deine spannenden Gedanken perfekt untermalt ...
    außer-gewöhnlich (&) gut !!
    LG von claudia
  • Rita340 30. Oktober 2013, 20:00

    Wow in welchem Buch steht das? Jedenfalls ist die Szene fantasievoll umgesetzt. Dickes Lob. :-)
    LG Rita
  • plattti Digital 25. Oktober 2013, 18:31

    Mystisch
    Traumhaft
    oder einfach WOW!!!

    VG