Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Walter Nork


Free Mitglied, Tönisvorst

Taubenschwänzchen im Allgäu

Das Taubenschwänzchen – wissenschaftlich Macroglossum stellatarum –

Saugt Kolibri-ähnlich immer nur für wenige (2-3sec) Sekunden.

Gehört zu den Schwärmern, einer Gruppe eigentlich nachtaktiver Schmetterlinge. Das Taubenschwänzchen aber fliegt auch tagsüber vor allem Blüten mit langem Kelch an, weil es da den Vorteil seines gut drei Zentimeter langen Saugrüssels gegenüber kurzrüssligen Insekten am besten ausspielen kann. Gerne kommen die Taubenschwänzchen in Gärten, wo sie an Geranien, an Lichtnelken, Phlox und Sommerflieder wie Kolibris Nektar tanken. Selbst bei Regen ist das Taubenschwänzchen im Gegensatz zu vielen anderen Insekten aktiv. An besonders heißen Tagen meiden die Taubenschwänzchen die Mittagszeit und fliegen vor allem morgens und in den Abendstunden bis in die Nacht hinein.

Kommentare 11

  • Boris Langanke 29. November 2013, 16:17

    Stark, für so was muss man Geduld haben. Tolles Ergebnis.

    LG Boris

    PS: und wieder was gelernt. :D
  • Wolfgang Kölln 31. Oktober 2013, 15:24

    Bei denen weiß man nie so recht, wo vorne und hinten ist, wenn man nicht gerade in Ruhe ein Foto von ihnen betrachten kann! Klasse Aufnahme, Walter; der krasse Unterschied zwischen Körper und Flügel bzgl. der Bewegungsunschärfe zeigt, wie perfekt diese Insekten ihren Körper stabilisieren können, wie eben auch die Kolibris...
    Gruß Wolfgang
  • Klephoto 30. Oktober 2013, 13:42

    sehr schöne Aufnahme, die gibt es wohl nur südlich, hier habe ich sie noch nie gesehen ( Niederrhein)
    lg Stephan
  • Wolfg. Müller 30. Oktober 2013, 10:17

    Ja, auch ich hatte vor Kurzem das Glück mit dem Taubenschwänzchen.
    Nicht einfach ist es diese netten Falter perfekt zu erwischen. Einige Aufnahmen von den vielen auf dem Chip sind aber meist zufriedenstellend. So wie diese hier von Dir.
    Wunderschön.
    Gruß Wolfgang
  • Wolfgang Föst 30. Oktober 2013, 7:25

    klasse bild und sehr lehrreiche beschreibung. wieder was dazu gelernt!
    vg wolfgang
  • Elske Strecker 29. Oktober 2013, 18:34

    den hast Du richtig klasse erwischt!
    lieben Gruß, Elske
  • Khoi 29. Oktober 2013, 16:02

    Tolle Aufnahme.
    Top Schärfe und sehr schöne Dynamik durch die Bewegungsunschärfe der Flügel.
    LG Peter
  • Josef Schließmann 29. Oktober 2013, 15:50

    Hervorragend eingefangen, super Makro.

    LG Josef
  • NaturDahlhausen 29. Oktober 2013, 15:17

    sehr schön
    LG
    Sven
  • Hans-Wolfgang Hawerkamp 29. Oktober 2013, 14:45

    tolle Flugstudie!
    Gruß Wolfgang
  • Homeless 29. Oktober 2013, 14:43

    Wir haben sie schon mehrfach gesehen und uns ins Bockshorn jagen lassen ( zuletzt vor zwei Wochen am Bodensee ). Heute ist solch eine Sichtung natürlich schnell identifiziert. Klasse eingefangen gefällt mir sehr gut. mfg Homeless

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Tiere frei lebend
Klicks 230
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera EOS 7D
Objektiv 100mm Macro
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/1250
Brennweite 100 mm
ISO 400