Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Petra Fümel


World Mitglied, Stuttgart/Fellbach

Tankstelle in der Wüste

Am Ortseingang des 250 Seelen-Dörfchens Socaire (3250 m Höhe) findet man diese Tankstelle! Sie ist sogar in Betrieb! Socaire liegt ca. 80 km von San Pedro de Atacama entfernt - man fährt Richtung Argentinien auf der Routa 23 dem Paso de Sico entgegen.

Kommentare 9

  • Ole Bahlmann 26. Dezember 2005, 16:26

    "Neat" zu sagen ist für manche Leute wie "Jehova" in "Life of Brian". Ich bin der Meinung, dass man immer zusehen muss, dass man das Bild nicht kaputtneatet. In der falschen Dosierung wird auch Wasser zu Gift!

    Meine Meinung!

    Ole
  • Petra Fümel 26. Dezember 2005, 15:36

    Heute ist also mein vierter Tag in der fc und ich finde es total spannend! Danke allen für die Anmerkungen - ob und wie ich sie alle verwerte, kann ich an dieser Stelle noch nicht sagen. Aber wenigstens soviel, dass ich wirllich sehr viel dazulernen werde!
    Danke, Petra
  • Silke N. 26. Dezember 2005, 13:44

    kaum zu glauben dass man da wirklich tanken kann.
    sehr minimalistisch, tankestelle und foto.
    neaten oder nicht ist glaub ich geschmacksache, aber in s/w kann ich mir die aufnahme auch richtig gut vorstellen!
    lg silke
  • Mia F. 26. Dezember 2005, 12:03

    also wenn es ums Neaten geht muss ich Ole doch heftigst widersprechen. Es gibt da diese Tendenz bei den eher technisch interessierten Fotografen die bilder in diese Software zu packen und dann glattzubuegeln.
    Die eher künstlerisch orientieren Fotografen - zu denen auch ich mich zaehle- finden das eher furchtbar und viele von uns fuegen sogar ganz im Gegenteil dem Bild künstlich Rauschen zu, um ihm mehr Atmosphäre zu verleihen.
    Meiner Meinung nach macht das Neaten bei rein technischen Aufnahmen, zum Beispiel bei einem Motordetail, einem Tabletop oder einer Makroaufnahme Sinn, bei einer Landschaft jedoch finde ich's absolut fehl am Platze.......
    lg
    mia
  • Ole Bahlmann 26. Dezember 2005, 11:33

    Dann will ich auch mal was zum Bild sagen: Das Motiv ist gut, so etwas sieht man wirklich nicht alltäglich, vor allem, wenn man hier aus Europa Tankstellen kennt, die den strengsten Umweltnorman entsprechen müssen. Mit zig Quadratmetern Betonfläche drumrum, Abflussrinnen, Wasserabscheidern und so weiter...
    Meiner Meinung nach hättest Du hier aber noch ein paar Kleinigkeiten verbessern können:
    Eine Aufnahme von einem anderen Standpunkt, näher an der Tanksäulen und in einem Winkel, der die Tanksäulen näher zusammenrücken lässt, stelle ich mir sehr reizvoll vor. Ob das vor Ort realisierbar wäre, weiß ich natürlich nicht. Ein leichter Grauverlaufsfilter würde auf jeden Fall das Bild nach oben besser abgrenzen. Wenn man so etwas nicht mit sich trägt kann man das häufig mit dem gleichen Ergebniss auch noch am Computer nachholen.
    Das Bild rauscht leicht. es gibt Motive, das fällt das nicht auf, hier stört es mich ein wenig. Google mal nach "Neat Image", da findest Du Tipps, um das Problem zu beheben. Dann stören mich nocht der horizontale Streifen am oberen Bildrand. Beim Scannen entstanden? Kann man wegstempeln oder abschneiden!
    Dann das Copyright links unten: wer meint, er solle seine Bilder so kennzeichnen, soll das gerne tun, aber hier ist es eh unlesbar und somit überflüssig!

    Ich hoffe es kommen noch mehr Fotos von Deiner tollen Reise. Sie gefallen mir bisher - trotz der Kritik an dieser Stelle - nämlich außerordentlich gut!

    Gruß,
    Ole
  • Mia F. 26. Dezember 2005, 1:56

    hallo Petra......;-)

    du hast einen Blick für Motive, wie man auch hier wieder sieht. Wenn du dich technisch verbessern willst, dann kannst du das bestimmt. Das kommt dann, wenn man jede Menge Fotos anschaut und auch kommentiert. Dann bekommt man einen besseren Blick dafür, was gut wirkt und warum und wie man das Beste aus seinem Bild rausholt.
    Wichtig ist, dass du dir die Zeit nimmst, die Bilder von anderen zu kommentieren, denn dann kommen die auch bei dir gucken und eh du dich's versiehst hast du jede Menge Buddies, die sich auf deine Bilder freuen.
    Besonders wenn du auch noch ein bisschen unter deinen Bildern erzählst, gibt es immer jede Menge Leute, die dankbare Zuschauer/Zuhoerer sind.
    du machst das schon ganz prima!! ;-)
    lg
    mia
  • A. Zanders 26. Dezember 2005, 1:07

    Ist ja witzig! Was es nicht alles gibt. Schön gesehen.

    Gruß
    Achim
  • Petra Fümel 26. Dezember 2005, 0:53

    Hallo Mia,
    du hilfst mir wirklich über meine anfänglichen Beklemmnisse hinweg, die in mir nagen, ob ich es denn "wagen" dürfte, meine Fotos öffentlich zu machen.
    Da ich auch ein Vertreter des eher ruhigen, besinnlichen (und vor allem ohne Kommerzrummel) Weihnachtsfestes bin, sind deine und die Kommentare der anderen User ein wirklich besonderes Weihnachtsgeschenk.
    Das wollte ich an dieser Stelle mal loswerden!
    Grüßle aus Stuttgart, Petra
  • Mia F. 26. Dezember 2005, 0:45

    klasse!
    lg
    mia

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Chile
Klicks 1.400
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz