Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

C. Kainz


Pro Mitglied, Wien

Taking The Train XII

Der blaue Fuzzi ist ratlos. Überall stehen andere Fuzzis ! Wie soll er da nur sein Bild knipsen ?

Bei dem knapp kalkulierten Schrankenmotiv ist er aber eine originelle Bereicherung und darf bleiben.

Die Beine eines Weiteren sind zwischen dem Schlagbaum auch nur erkennbar, wenn man

sehr genau hinsieht, und stören vor der 1891 in der Lokomotivfabrik Floridsdorf gebauten

17c372 bisweilen nur geringfügig. Wobei links natürlich auch lauter Fuzzis stehen, und alle

ganz aus dem Häuschen sind, wie sie das verlockende Schrankenmotiv umsetzen sollen, weil

überall lauter Fuzzis stehen, und auf der Dorfstrasse auch unerbittlich böse Autos nahen ... ; )

Wetzleinsdorf, Mai 2011



Kommentare 5

  • Matthias Buettner 30. April 2014, 21:18

    Origineller Text mit viel Wahrem 'dran.
    Mit dem Bild, mal von den Fuzzis abgesehen, kann ich nichts anfangen (Weniger ist oft mehr - hier ist mir zu viel drauf).
    LG. Matthias
  • Bernd Freimann 30. April 2014, 9:55

    Ein Blick in die "Eisenbahn-Foto-Freunde-Szene", wie sie sich nun zum Anfang des 21. Jahrhundert darstellt.
    Um Porträtaufnahmen von der Lok zu machen, hatte man schließlich schon 123 Jahre Zeit.

    Gruß aus Berlin
    Bernd Freimann
  • Lutz68 23. April 2014, 22:43

    Man beobachtet überall , daß die Fuzzis mit ihren modernen neuzeitlichen Klamotten total aus den Rahmen fallen . Sie passen eben nicht in die Dampflokzeit . Und das noch nicht genug ! --> Sie lassen noch ihren Fotoapparat auf der Brust baumeln oder halten ihn in der Hand , wie hier auf Deinen Foto . Es ist nur allzulogisch , daß alle die anderen Fuzzis diese Fuzzis , die ihnen ähnlich aussehen , nicht im Bild haben möchten . Jeder hätte noch irgendwo alte Klamotten aus den Dreißigern oder Sechzigern und könnte sich unauffällig bewegen . Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt . Man könnte in die Rolle enes Dorfbewohners , Eisenbahner oder Bauarbeiters schlüpfen ...und es macht Spaß . Die Kamera könnte man unter den Mantel geschickt verbergen . Aber sie tun es nicht . Da sind alle Fuzzis gleich .
  • markus.barth 23. April 2014, 21:48

    Fuzzi sein ist schon ein hartes Brot. Spaß machts aber trotzdem. ;-)
  • Laufmann-ml194 23. April 2014, 20:18

    :-)
    köstlich das Text-Intro
    wobei Du mit der Schranke auch bisschen gehadert hast
    irgendwie mit dem Silo hast Du einen tollen Effekt erzielt, es wirkt, als steige eine Säule grauen Wassers in den Himmel
    vfg Markus ml194