Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

sharie


World Mitglied, Hagen

Tagesbericht

Hallo Leute,
ich bin es mal wieder, der Carmelito.
Diesmal möchte ich euch mal erzählen, was ich heute so gemacht habe.
Heute früh habe ich so ab ca. 7.30 Uhr, ich kann nämlich schon die Uhr lesen, gesungen.
Natürlich im Schlafzimmer von Mama- und Papadosi.
Die haben nämlich irgend etwas unter meine Lagerkommode drunter gelegt, so das ich da nicht mehr drunter kann, weil sie angeblich Angst haben, das ich mal steckenbleibe.
Somit kann ich mein Lager natürlich nicht mehr nutzen, was mir überhaupt nicht paßt.
Mit graben auf dem Laminat kam ich auch nicht weiter, aber schön Lärm hat das gemacht.
Meinen Frust habe ich mir dann von der Seele gesungen, ganz bewußt laut und falsch, weil ich sauer war.
Außerdem fand ich das überhaupt nicht witzig, das es heute nicht schon um kurz nach 5 Uhr Frühstück gab.
Und das nur, weil die Mamadosi Urlaub hat, so eine Frechheit.
Sie hat doch kein Urlaub von uns, da kann sie uns doch unser Lecker geben.
Um 8 Uhr hat die Mamadosi dann endlich nachgegeben und uns wenigstens etwas zu futtern gegeben.
Da konnte ich dann meine Energie auffüllen.
Danach bin ich dann durch die Wohnung gerast, als Frühsport.
Mit allem was dazu gehört, wie Kurvendriften, querfeldein über das Bett und die Dosis, rauf auf den Kratzbaum und von oben wieder runtergesprungen.
Ab und zu bin ich dann aus der Kurve geflogen und bin krachend in die Möbel gerauscht.
Das hat ein Heidenspaß gemacht, mir zumindestens.
Mama- und Papadosi fanden das nicht so witzig und haben geschimpft.
Da habe ich dann meinen Charme spielen lassen und bin bei der Mamadosi auf den Bauch gesprungen und habe mit ihr ein bischen Kampfschmusen gemacht.
Mit Knutschen und Waschen inklusive.
Um 8.45 Uhr hat die Mamadosi dann aufgegeben und ist endgültig aufgestanden .
Ich habe noch eine halbe Stunde der Mamadosi zugeschaut, was sie so macht.
Dann war ich sehr müde und habe mich schlafen gelegt, bis heute am späten Nachmittag.
Als ich wach wurde waren die Dosis nicht da, also habe ich aus dem Fenster geschaut und die Piepmätze beobachtet.
Nachdem die Dosis wieder da waren, gab es Abendessen. Das war wieder lecker.
Dann wieder einen Verdauungsschlaf gemacht.
Und jetzt bin ich seit gut 2 Stunden wieder unterwegs, mit meiner Papierkugel, Spielmaus und Co., natürlich alles mit einem kräftigen Liedchen auf den Lippen.
Ach ja, fast hätte ich es vergessen.
Ich danke euch ganz lieb, für die vielen lieben Glückwünsche zu meinem ersten Geburtstag.
So und nun gehe ich noch ein Liedchen trällern.
Bis die Tage
euer
Carmelito

Kommentare 21

  • Chris.M 13. Mai 2009, 12:09

    also ich muß hier einmal ganz arg mit dir schimpfen maike, wie kannst du soooo lange schlafen und den kleinen schelm soooo hungern lassen, dann noch zu allem übel auch noch das lager zubauen tztztztz das sind ja sachen die man hier zu lesen kriegt. hm das singen würde ich mir zu gerne mal anhören, vielleicht könnte man da was machen, sind ja genügend singende katzen hier.
    carmelito setzt dich durch und wenn du rat und hilfe brauchst dann wende dich an mich ich werde dir helfen

    lg chris
  • Monika 1605 12. Mai 2009, 21:47

    Also, ich bin ja der Meinung, wer so lieb schaut der kann gar nicht so schlimme Dinge machen.....
    Außerdem finde ich es auch nicht in Ordnung, dass man seiner Katze erst um 8.00 Uhr etwas zu fressen gibt, nur weil man schlafen möchte.
    Außerdem sollte man einfach einen Schrak kaufen, der höher ist und nicht einfach etwas davor bauen....
    Damit Carmelito auch wieder unter einen Schrank kann.
    Wenn man Urlaub hat, hat man um 6.00 Uhr aufstehen und mind. 2 Std. mit dem Kater spielen....zwischendurch etwas zu fressen geben und dann das Bäuchlein kraulen.....
    DAS IST URLAUB.....
    *duckundmalschnellwech*
    Liebe Grüße MO
  • Axel Sand 12. Mai 2009, 21:16

    Tja Maike, da musst Du wohl Euren Tagesablauf an den Kleinen anpassen. Nachts duch die Gegend rasen und schlafen, wenn der Herr satt und müde ist.
    Sehr schön fotografiert.
    Gruß
    Axel
  • Birgit64 12. Mai 2009, 21:13

    deine geschichte............*brüll*...........werf mich gleich weck vor lauter lachen..............ufffff, ist das stark. meine, sind schon etwas älter und daher schon etwas fauler ;-)) gott sei dank, stinkt faulheit nicht *lach*
    lg birgit
  • Verena M. 12. Mai 2009, 20:43

    Carmelitos Blog wird noch in die FC Geschichte eingehen.
    Der Kerl ist aber auch süß!
    LG Verena
  • Penny Deckel 12. Mai 2009, 19:37

    Ich lach mich kaputt.
    L GPenny
  • Petra M.. 12. Mai 2009, 19:21

    Carmelito, bist ein toller Geschichtenerzähler.
    War ja wohl richtig anstrengend, der erste
    Urlaubstag. Mach weiter so. Immer schön nerven,
    dann stehen die Dosis schon auf.
    Auf dem schönen Foto siehst du aus,
    als ob du kein Wässerchen trüben kannst.
    Liebe Grüße
    Petra
    .
  • Ingo Krause 12. Mai 2009, 17:36

    Seltene Art: ein Kater, der Tagebuch führt...
    Gruß, Ingo.
  • Chaoscats 12. Mai 2009, 14:38

    Puh, da kommt man ja beim Lesen schon ganz ausser Atem! Ein aufregender Tag im Leben eines kleinen Rackers... :-)))
    Und da ich nächste Woche auch mal wieder Urlaub habe kann ich mich ja zuhause auf einiges einstellen... !!!
  • Rosi Cz 12. Mai 2009, 12:59

    Deine Katze hat es ja gut bei Dir...
    aber so solls auch sein...schöne Geschichte:)
    Gruß Rosi
  • Petra Arians 12. Mai 2009, 9:24

    habe noch vergessen zu schreiben, dass dein foto wieder mal ein klassiker von carmelito ist.
    top quali und einfach nur traumhaft schön.

    glg
    petra
  • Nicole Rainer-Schuchmann 12. Mai 2009, 7:41

    Was für ein anstrengender Tag...
    +++
    Lg nicole
  • Petra Arians 12. Mai 2009, 7:28

    also maike, das geht ja gar nicht...
    du kannst doch um diese nachtschlafende zeit den armen carmelito nicht ganz allein lassen :-))))
    ne tolle geschichte hat der süße da wieder erzählt.
    katzen haben schon wirklich einen sehr anstrengenden job, der auch entsprechend gewürdigt werden muss :-))))

    glg
    petra
  • Roland.H 12. Mai 2009, 6:12

    Super Foto und eine schöne Geschichte.
    LG Roland
  • Rafael Kowatz 12. Mai 2009, 6:07

    Na da hat er doch ein richtiges Tagewerk vollbracht, sehr schöne Schilderung und ein bild mit viel Ausdruck und Schärfe, Gruß Rafael
  • Rackerli 12. Mai 2009, 1:06

    Sag mal Maike - muss ich jetzt mir Dir schimpfen??? Du stehst im Urlaub NICHT um 5 Uhr auf??? das grenzt ja an Tierquälerei :-))
    Noch eine Gemeinsamkeit unserer beiden Liebenden - das Singen! Mein TA schaute mich ziemlich verdutzt an, als ich bei der Nachkontrolle zur Kastra sagte, dass ich für das nichtbestellte, aber trotzdem eingebaute, Sprach- und Singmodul nicht zahlen werde :-)))) Seit der Kastra plaudert die Kleine, was der Schnabel hergibt....
    Wieder so eine herrliche Carmelito-Geschichte, die ich soooo liebe!!
    LGGisela
  • boerre27 12. Mai 2009, 0:34

    Na, also - wie kannst Du denn auch den Carmelito sooo lange auf sein Futter warten lassen ? Gib´s zu, Du warst so angetan von seinem Gesang, daß Du ihn erstmal hast machen lassen. Und sie können das so schön, fast wie Wölfe *g*. Einen wunderschönen Prachtkerl hast Du da und immer wieder schön anzusehen. Und, wie immer, hast Du ihn genial portraitiert.

    Bei den Rocky Racoons denke ich auch immer an die Panzerknacker, genauso wie bei den Nilgänsen immer an Zorro. Am Samstag kamen - bis auf den Schneeleoparden - fast alle Tiere aus ihren Verstecken. Auch der Pandabär, aber er war zu fix, habe ihn nicht erwischt. Ganz lieben Dank für die netten Anmerkungen.

    Liebe Grüße - boerre27
  • Astrid Wiezorek 12. Mai 2009, 0:24

    Carmelito du hast ja wieder tolle Abenteuer erlebt. Und wir finden auch, dass deine Mamadosie ruhig (auch wenn sie Urlaub hat) um 5.00 Uhr aufstehen kann um euch das Frühstück zu servieren. Schließlich habt ihr ja Hunger.
    Dass dein Lager zu gebaut wurde ist nicht so toll. Du bist doch nicht dick um stecken zu bleiben, tzzzzz. Da hilft alles nichts, such dir ein anderes Versteck, am besten bei der Mamadosie unter dem Bett.
    LG Steffen, Astrid & die Katerjungs
  • Conny Hütt 12. Mai 2009, 0:18

    Oje Sharie, nicht mal im wohlverdienten Urlaub habt ihr Ruhe vor den kleinen Kerl mit seinen Schabernacken :))) Dabei schaut er auf diesem Foto doch so unschuldig aus ;))
    Lg Conny
  • bri-cecile 11. Mai 2009, 23:42

    Irgendeiner von Euch muss seinen Lebensrhythmus umstellen, sonst klappt das nie!!!
    Und da man das von einer Katze nicht verlangen kann, müsst Ihr euch nach einem Nachtjob umsehen, so dass Ihr dann gemeinsam tagsüber schlafen und nachts highlife machen könnt!!!!
    :-))))))))) LG bri-cecile
  • WOLLE H 11. Mai 2009, 23:37

    Klasse Foto und eine schöne Geschichte !!!!
    Gruss Wolfgang

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Klicks 1.368
Veröffentlicht
Lizenz