Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Roland Zumbühl


Complete Mitglied, Arlesheim

Tagada

Nach stillen Bildern verlange ich nach wilden Bildern.
So tauche ich ein ins nächtliche Herbstmesse-Treiben und versuche, Geschwindigkeit und Irritationen bildwirksam einzufangen.
Es war nicht so leicht, hier ein beobachtendes Bild hinzubekommen. Als die Männer mich erblickten, warfen sie sich in Pose und wollten in ihrer jugendlichen Eitelkeit dauernd fotografiert werden.

Kommentare 15

  • Gerda S. 19. November 2004, 11:46

    Hallo Roland! Wenn es nur nicht sooooo kalt wäre:-(((((( Solch eine wunderbare ,dynamische Aufnahme hätte ich auch gerne gemacht. Ich müsste nur auf den Hamburger Dom fahren. Aber abends ist es in der warmen Stube viiiiel schöner. Gruss Gerda
  • Hildegard S. 9. November 2004, 20:54

    Aus eigener Erfahrung weiß ich wie schwer es ist, Fotos auf dem Rummelplatz zu machen (mir ist bisher noch kein einziges Bild gelungen!). Ich finde dieses hier sehr dynamisch und farbenfroh. So etwas mag ich sehr!
  • Katrin Peters 8. November 2004, 20:47

    Bei uns hat der "Hamburger Dom" eröffnet. Demnächst möchte ich mich auch an solchen Aufnahmen versuchen. Hoffentlich spielt hier das Wetter mit damit es auch so gut wird wie deins und ich nicht nur bewegungslose Regenschirme aufnehme.
    Gruß Katrin
  • Gerhard Radermacher 7. November 2004, 13:18

    Da ist dir aber ein super Bild gelungen, die fast erstarrt wirkenden jungen Männer und die Dynamik des Fahrgeschäftes haben einen enormen surrealen Ausdruck !
    Liebe Grüsse !
  • Edeltraud Vinckx 6. November 2004, 7:23

    Deine Ausdauer hat sich hier gelohnt...einfach stark finde ich diese Aufnahme...gekonnt ist halt gekonnt...
    lg edeltraud
  • Cornelia Schorr 3. November 2004, 21:09

    Ich wage mir nicht vorzustellen, wie viel Geduld und Versuche es braucht, so ein Bild zu machen!
    LG conny
  • monochrome 3. November 2004, 16:34

    Durch die von dir beschriebene Art des Fotos und der nun eingeforenen Position erscheinen die jungen Männer fast wie hineinkopiert und dadurch irreal. Auch die Gedanken müssen erst einmal umgepolt werden, weil das Gehirn auch diese Männer als bewegt warnehmen möchte, das gefällt mir.
    LG Lothar
  • Roland Zumbühl 3. November 2004, 12:59

    @ Andreas: Danke für die angedeutete Frage.
    Die Männer sind im Zentrum der drehenden Scheibe und balancieren die Bewegung durch Hüpfen aus.
    Ich fixiere die Männer und stelle den Bildstabilisator-Modus so ein, dass dieser die vertikale Bewegungen auffängt und zentriert.
    Es braucht viele Bilder, bis die Männer eingefroren sind. Bewegen sie sich zu schnell, werden auch sie unscharf.
  • Andreas Lanz 2. November 2004, 22:26

    Eine interessante Verteilung von Schärfe und Bewegungsunschärfe. Wie ist das möglich, wo sich doch scheinbar alle Personen auf dem gleichen (bewegten) Untergrund befinden? Liegt es an der zentralen Position der jungen Männer? Ich komme noch nicht ganz dahinter...
    lg Andreas
  • Carlo Stuppia 2. November 2004, 20:34

    Eines der besten Chilbi-Bilder, dass ich je gesehen habe! Erstklassig!
    Gruss Carlo
  • Roland Zumbühl 2. November 2004, 20:18

    @ H1: Kein Blitzlicht, denn das Blitzgerät hatte ich bewusst nicht mitgenommen. Das Bild ist aus freier Hand geschossen - allerdings hat das lichtstarke Objektiv einen Bildstabilisator.
  • Stefan S.... 2. November 2004, 20:16

    ...das Bild verwirrt zunächst, die Personen im Vordergrund wirken zunächst wie aufmontiert -

    gut gemacht!
    Grüße, Stefan
  • Daniel Grube 2. November 2004, 19:13

    Hi Roland
    Jau, echt klasse erwischt.
    Gruß Daniel
  • Heinz W. 2. November 2004, 19:05

    Dynamyk pur, geblitzt auf den 2 Vorhang?

    Gruß
    H1,
  • F. M. 2. November 2004, 19:04

    Tolles Bild, du hast die vier in der Mitte schön scharf erwischt.
    VG Fredi