Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Günter K.


Pro Mitglied

Kommentare 32

  • Kathi1 14. September 2010, 22:16

    Ah Du bist also um 13.03 aufgestanden... doch so früh.
    Ich mag solche Bilder... alles schläft noch ... alles ist so still und friedlich und für einen kurzen Augenblick hält die Natur den Atem an.... und die Sonne taucht auf.
    Ein toller Moment hier festgehalten.
    LG
  • Iris Linder 14. September 2010, 21:58

    Sehr schön die Blautöne der Berge.
    Der Morgen kündet sich mit den rötlichen Tönen an.....
    LG Iris
  • Sabine Dußling 14. September 2010, 21:18

    So klar darf ein Tag beginnen.....die seichten Farbtöne gefallen mir sehr gut!
    GLG Sabine
  • Ditta S. 13. September 2010, 22:52

    Ein Bild zum Durchatmen, zum Alle-Sorgen-Vergessen.
    Auch wenn bestimmt am frühen Morgen entstanden ... ein Bild zur Guten Nacht.
    In diesem Sinne ... Ditta
  • LauraFlorence 13. September 2010, 22:38

    Es ist nicht so sehr die Landschaft, die hier wirkt.. wir wissen ja, wie schön sie ist, aber hier stehen als Motiv die Farben und Verläufe im Vordergrund. Eine ganz feine Stimmung, die Ruhe über einen kommen lässt.. ein absolut passendes Foto zum Ausklang eines Tages.
    LG Laura
  • K.-H.Schulz 13. September 2010, 21:40

    Ans Blaumachen hab ich eben auch gedacht. Aber das ist ja ein Zustand und keine Farbe. Gefällt mir gut.
    LG:Karl-Heinz
  • Marianne Th 13. September 2010, 12:52

    Die Blautöne der Landschaft werden immer mehr dem zarten Rosa des Himmels weichen. Eine ganz besondere Lichtstimmung hast du hier wirkungsvoll festgehalten.
    LG marianne th
  • Lothar (Leo) Labonte 13. September 2010, 11:50

    Der Tag geht, Johnny W.... kommt, ein Bild zur Ruhe.
  • Ruth U. 13. September 2010, 11:29

    Was sagen sie nur zueinander? Sagen sie "Guten Tag" oder "Gute Nacht"? ... Einer beendet die Schicht, der andere fängt gerade mit der Arbeit an ... aber machen wir uns nix vor, auch wenn die Schicht hier zu Ende ist, die Arbeit geht unaufhörlich weiter, die Nacht muss anderswo die Welt in den Schlaf wiegen und der Tag kommt auch nicht zur Ruhe ... aber diesen Moment zwischen Tag und Nacht, zwischen wach und Traum, das ist ein wunderbarer Moment und wenn man ihm begegnet kann man die schönsten und stimmungsvollsten Fotos machen ... danke für diese schöne Stimmung, Günter!
    LG Ruth
  • Helga Jobst 13. September 2010, 9:56

    Sehr romantisches Bild.
    Kannst unter deinen künstlerischen Bildern als "blaue Phase" einstufen.
    Gefällt mir sehr.
    L.G. Helga
  • Marina Luise 13. September 2010, 7:43

    Wunderschön!!! Und ich glaube, ich erkenne gaaaanz weit hinten die Starkenburg! ;)))
    Danke für das tolle Bild, Frühaufsteher! :)
  • Ingeborg 13. September 2010, 5:51

    das ist dann ja die fortsetzung von .....lehnt träumend an der Berge Wand,
    ihr Auge sieht die goldne Waage nun
    der Zeit in gleichen Schalen stille ruhn;....
    (E.Mörike)
  • Harald Köster 13. September 2010, 5:06


    Von den blauen Bergen kommt der Günter mit einem romantischen Hauch zur Tag-und-Nacht-Gleiche...
    Ist es am Morgen, oder am Abend, Günter?
    E ist auf jeden Fall schön und wirkt tröstlich einhüllend.

    LG Harald
  • Angelice W 12. September 2010, 23:28

    Wenn sich Tag und Nacht begegnen,
    ist ihr Gruss ein kosmisches Segnen
    in des Wechsels innrer Ruh.
    In geheimnisvollen Weben
    tragen sie dann alles Leben
    neuem Daseinsgrunde zu.

    An des Tages lauten Reigen
    fügen sie das mächt'ge Schweigen -
    Stille, die von innen kommt.
    Und der Nacht geruhsam Schwingen
    wird zum Wollen und Vollbringen
    wie es wachem Tage frommt.

    Auf der Tageszeiten Schwelle
    ist der Gottesruf so helle,
    der des Lebens Odem trägt.
    Wenn sich Tag und Nacht begegnen,
    ist ihr Gruss ein kosmisches Segnen,
    weil ein Gott die Brücke schlägt.
    *Moritz von Schwind*

    Da siehst du mal was du mit deinem Bild angerichtet
    hast... das Anscheliese wird ganz zahm :o)
    lg Angie
  • Bea Dietrich-Gromotka 12. September 2010, 22:08

    ...schön, sanft,..++