Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?
Szenen: Ein Einzelhändler gibt auf, die Waren werden verramscht

Szenen: Ein Einzelhändler gibt auf, die Waren werden verramscht

Michael Weyl


Free Mitglied, Niederdreisbach

Szenen: Ein Einzelhändler gibt auf, die Waren werden verramscht

Meine ersten Aufnahmen mit der (neu erworbenen) Kiev 4, Scan vom Negativ und gleichzeitig die Fortsetzung meiner alten Szenen-Serie.

Szenen
Ordner Szenen
(4)

Kommentare 13

  • Michael Weyl 1. Oktober 2005, 14:37

    @Butow
    ich habe geplant die Szene-Serie mit der Kiev fortzusetzen. Noch bastele ich an der richtigen Präsentationsform, aber das wird sich geben.
    WIchtig erscheint mir, in den Szenen die Alltäglichkeiten darzustellen, die wir alle sehen und die uns nicht mehr bewußt werden, weil sie zum Alltag gehören und deshalb nicht mehr auffallen.
    Fotografie ist für mich der Merkpunkt, der Stoppunkt, weil ein Bild festhält und dem Betrachter kein Entrinnen ermöglicht.
    Viele Grüße an meinen größten Szenen-Fan
    Michael
  • Michael Weyl 30. September 2005, 22:48

    Jo, dat mit dem Pilz ist es ... und es ist definitiv ein Bajonett, vor dem ich gewarnt wurde und doch ganz supergut zurecht komme.
    Außer dem eigenwillig empfindlichen Filmtransport (der zerrupft gerne Filme, wenn ein winzig kleiner Widerstand da ist) ist das eine tolle Kamera. Ich bin jedenfalls begeistert und werde noch einige Biler einstellen, die exakt so auf dem Film hintereinander sind.
  • Butow Maler 30. September 2005, 22:45

    Oh wie schön, adss meine Lieblingsserie
    weitergeht! Wenn auch gleich wieder mit einem
    bedrückenenden Thema.

    Die Bilder sind sehr klein. Das stimmt und war
    auch mein erster Gedanke. Aber was wünschen wir
    uns zu erblicken, gäbe es hier mehr Details? Es
    reicht doch aus, sie so zu sehen, wie sie hier
    sind. Funktionieren tun sie vorallem durch die
    Kombination mit dem Titel. Aber funktioneren tun
    sie eben auch so.

    Die Stimmung wird bedrückend wiedergegeben.
  • Stefan Ko. 30. September 2005, 22:10

    Das Jupiter 12 ist 35mm, 1:2,8. Die Hinterlinse ist ziemlich auffällig (so pilzförmig) und ragt weit in die Kamera hinein (Zeiss Biogon-Nachbau).
    Bajonett, aha. Dann kann ich mir dat also abschminken, die Objektive der Zorki zu benutzen (hat M39).
  • Michael Weyl 30. September 2005, 22:01

    @Stefan
    *grübel* ich habe die Kamera gerade nicht in Reichweite. Ääääh, tja, es ist auf jeden Fall ein 35mm 1:2,8 mit Außenbajonetttt. Oh Mann, ich verliere langsam den Überblick bei meinen vielen Kameras.
    Viele Grüße
    Michael
  • Stefan Ko. 30. September 2005, 21:27

    Wenn ich mich das nächste Mal um Kameras kümmere, soll es auch eine russische Contax sein. Der Lamellenverschluss von dieser ist ja sagenumwoben.

    Mit welchem Objektiv ist das aufgenommen, Jupiter 12?
  • Michael Weyl 30. September 2005, 20:28

    wenn ich jetzt nochmal über das Bild nachdenke, dann gefällt mir die Enge der obigen Bilder, weil es so "angenehm" die bedrückende Stimmung wiedergibt.
    Danke für die Anmerkungen.
    Viele Grüße
    Michael
  • Hope Strange 30. September 2005, 19:28

    Stimmt mich traurig.
    LG Thomas
  • Manuel O. 30. September 2005, 16:24

    Die Größe wurd ja schon angesprochen.
    Ansonsten sehr be(ein)drückende Doku
    Toll
    Gruß
    Manuel
  • Michael Weyl 30. September 2005, 15:47

    ... seltsam, dann ist bei meinem Upload etwas schief gegangen. Ich hab´s mit Doppelt probiert und es war genau so futzelklein ... jedenfalls fast.
    Und den einen übrigen Upload brauch ich heute noch ;-))
  • Der Killerhippie 30. September 2005, 15:38

    Deine Intention ist angekommen, aber 200 Pixel in der Breite hättest du dem Bild ruhig noch geben können (1000 Pixel Kantenlänge ist die Obergrenze, bei max. 300 Pixel Höhe sind sogar 3000 Pixel Breite zulässig)

    lg
  • Michael Weyl 30. September 2005, 15:35

    @Killer
    ich wollte den Film nicht zerschneiden, also die drei Bilder exakt so wie sie auf dem Film sind hier zeigen (da hilft auch keine doppelte Größe).
    Es sind drei Eindrücke, geschossen in wenigen Sekunden, und sie zeigen aus meiner Sicht die Trostlosigkeit, da jedes leergekaufte Regal direkt abgebaut wurde.
    Viele Grüße
    Michael
  • Der Killerhippie 30. September 2005, 15:29

    Sieht so düster aus wie das sujet nun mal ist. Größer wäre aber nicht schlecht...

    lg, volker

Informationen

Sektion
Ordner Szenen
Klicks 336
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz