Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.492 3

Inge Hoenekopp


Pro Mitglied, Mannheim

Syrien 2008_6

400 D 1/100 f 13 ISO 200 35 mm

Die Omayya in der blauen stunde

Historische Aspekte hier

http://de.wikipedia.org/wiki/Umayyaden-Moschee

das schreibe ich jetzt nicht ab sondern erzähle lieber was subjektives.

In der omayya habe ich stunden verbracht. Nicht nur an einem tag.
Die omayya hatte ich in einer guten erinnerung: vor 30 jahren nutzte ich einen tag zwischenlandung/transitzeit um mir damaskus anzuschauen (seitdem wollte ich immer mal dorthin zurück; gut ding brauchte seine zeit) und blieb an diesem tag vor 30 jahren in der omayya haengen.

Die stimmung dort ist immer noch unvergleichlich.
Das gebäude an sich übt eine faszination aus. Die architektur ist es aber nicht alleine, was den besonderen reiz ausmacht.

Im innenhof herrschen leben und lebensfreude; kinder spielen, menschen sitzen zusammen und plaudern, auch paerchen treffen sich und knipsen sich gegenseitig…


Syrien 2008_7
Syrien 2008_7
Inge Hoenekopp



Touristen werden durchgeführt… die verrutschenden kapuzen der auslaender/auseihmäntel etwas amuesiert beobachtet (ich hatte meine eigene entsprechende kleidung dabei, um mich versuchsweise unauffaelliger bewegen zu können)
Wie gesagt, ich habe stunden dort verbracht, auch, um zeit zum geniessen zu haben und nicht immer nur auf den ausloeser zu drücken, was ich natürlich dennoch so haeufig gemacht habe, dass ich mich nicht entscheiden kann, welche bilder auszuwaehlen sind.
Daher folgende pics eher willkuerlich und einzelheiten anstelle der postkarten motive.
Im innenraum (gebetsraum), welchen auch wir betreten duerfen, auch beispiele der syrischen toleranz ( in paris, bekanntlich in europa, durfte ich mal rein, mal nicht, eher nicht) : verschiedene gebetsnischen für die unterschiedlichen islamischen richtungen, natürlich gleiche richting Mekka.

Predigern kann gelauscht werden. Das auch haeufig in persicher sprache; die omayya ist ein beliebter pilgerort für iranerInnen und in damaskus sind zahlreiche iranerInnen anzutreffen.

Fotografieren, wenn respektvoll und je nach Situation: ist erlaubt; eine iranerin fotografierte ihre betende Begleiterin mit dem fotohaendy… fand ich ganz beeindruckend. Diese szene direkt festzuhalten war ich etwas zu „feige“ habe ich dann , aber von weiter weg versucht, wurde aber nix..

Die 0mayya: dort einfach zu sitzen tut einfach gut.

Kommentare 3

  • Bin Im Laden 1. Oktober 2009, 17:59

    Very nice picture!
    Thanks for the interesting text.

    LG, Bin
  • der Stuttgarter 25. November 2008, 12:08

    Dieses Minarett MUSS man einfach fotografieren - und zwar jedesmal wenn man dort ist ;-)
    Wenn dann noch die Nachmittagssonne dem Bau diese warme Farbe gibt, kann man auch nicht anders.
    LG
    Roland
  • Dani D 22. Mai 2008, 21:28

    Sehr schön, sowohl das Motiv als auch die Aufnahme. Die Details kommen gut heraus, fein präsentiert.
    Lg Dani.

Informationen

Sektion
Ordner Syrien
Klicks 1.492
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz