Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Frank Eberius


Basic Mitglied, Sontheim an der Brenz

Syrgenstein

Seltsam. Rein blauer Himmel und man sieht die Übergänge. Schade. Wie kann ich das lösen?

Kommentare 5

  • imagemanufaktur 4. September 2009, 10:16

    die Übergänge..
    1. musst Du manuell belichten, eine Automatik produziert keine gleichen Tonwerte
    2. die Einzelbildverschiebung verringern, also noch mehr Aufnahmen die zum Panorama gestitcht werden.
    Dadurch sollten dann weniger starke Abstufungen der Helligkeit vorhanden sein, die Deine Software zu kompensieren hat.
    netten Gruß Udo
  • Holger Born 2. September 2009, 17:30

    Nachdem es ja "nur" den Himmel betrifft böte sich auch an, den Original-Himmel wegzulöschen und einen neutralen - am besten auch mit leichten Helligkeitsunterschieden - reinzubasteln.

    Das Freistellen sollte nicht das Problem sein, oder?

    Ansonsten tipp ich auch mal auf die Vigenttierung

    LG HOlger
  • AvonABBA-Rueb 2. September 2009, 10:59

    Durch kleinere Bildausschnitte kannst du bei gleichbleibender Belichtung annähernd farbtreue halten. Welches Objektiv hast du benutzt? Schau dir mal die Histogramme der Einzelbilder an. Durch Ab-/Aufblenden in Reihe kannst du das passende Ergebnis dann benutzen. Letztendlich dann Bildbearbeitung des Gesamtbildes.
    Wir können ja nächste Woche Mittwoch mal drüber reden! Viele Grüße, Andreas
  • Daniel Stegmaier 1. September 2009, 23:26

    Picturegrafie könnte recht haben
    Abblenden könnte bei Vignettierung auch helfen - welche hast Du verwendet?

    Daniel
  • Picturegrafie 1. September 2009, 21:26

    Mehr Bilder machen, also nicht so weit schwenken.
    Die Übergänge kommen von der Vignettierung des Objektives.