Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Angelika Stück


World Mitglied, Cremlingen /OT Abbenrode

symbolischer kugelverlauf (reload)

Die Schießstände in der Buchhorst wurden in der nationalsozialistischen Herrschaftsperiode als Hinrichtungsstätte genutzt. Die Schusslinien der Gewehrsalven sollen durch dieses Projekt visualisiert werden.

Ausgehend von ca 100 bis 200 Einschusslöchern werden rote Fäden oder dünne Seile zu einem fiktiven Punkt in ca. 2,50m Höhe gespannt. Hierfür wird ein Stahlseil zwischen zwei Bäumen, an welchem die roten Fäden zusammenlaufen, fixiert.
Der Betrachter hat die Möglichkeit sich das Arrangement von der Seite anzuschauen, oder sich in die jeweilige Positionen zu begeben. Er kann so einen der vielen Plätze an der Wand einnehmen, oder sich aber in die Situation des Erschießenden versetzen, von welchem die vielen roten Fäden ausgehen (bzw. die Kugeln ausgingen).

siehe dazu auch folgende hp:
http://www.vernetztes-gedaechtnis.de/

hier die gesamtserie zum besseren verständnis:

kugelfänge
kugelfänge
Angelika Stück

allmachtsposition
allmachtsposition
Angelika Stück

2 soldaten
2 soldaten
Angelika Stück

hängengeblieben
hängengeblieben
Angelika Stück


ich hoffe das es jetzt in dieser präsentation etwas klarer wird wie ich es gemeint habe und was dargestellt werden soll.
dieses foto bzw die weiteren bilder zu den kugelfängen sind teil einer serie zum tehma "denkTmal", mit dem ich mich fotografisch aus aktuellem anlaß grade befasst habe.

jetzt geh ich allerdings erstmal übers wochenende fotografieren ..also bis nächste woche. lg geli

Kommentare 9

  • Projekt Streulicht 9. Mai 2007, 7:22

    Solche Fotos sind immer wieder bedrückend. Gut in 'Szene gesetzt.
  • Anno.H. 17. April 2007, 19:43

    nachdenklich stimmend
    und doch ein Symbol um Unrecht nicht in Vergessenheit geraten zu lassen
    gute Arbeit
    lg
    Anno
  • Niko Cobben 17. April 2007, 11:05

    +!
    N
  • Steffen°Conrad 15. April 2007, 11:38

    Selber Soldat war... bedrückt mich...
    Aber als Richter konnte Mann ja selbst Min.Präsident werden, wenn man Urteile dieser Art unterschrieb...


    Gute Arbeit!!
    Vg Steffen
  • Ralf D.-K. 14. April 2007, 18:54

    Sehr eindringlich und eine bedrückende Dokumentation.
    LG Ralf
  • K. Nafets 12. April 2007, 22:17

    Ich kenne die Stelle sehr gut und habe eine tiefe Trauer wenn ich den Abschiedsbrief lese, der vorne an der Lichtung zu lesen ist.
    Ich denke, es ist wirklich schwer, dies fotografisch umzusetzen. Ich denke, das geht eigenlich nur im Rahmen einer Dokumentation, bei der die Aufnahmen durch entsprechenden Text begleitet werden.
    Ich hoffe, dass sich doch noch einige den Link anschauen.
  • st.art 12. April 2007, 22:08

    Krass!
    ...
  • WWML 12. April 2007, 21:59

    ...ist ein sehr schwacher Trost, dass einer der Schützen jeweils ne Platzpatrone im Lauf hatte.....ohne es zu wissen; aber vielfach gehofft, um die eigene Seelenqual zu lindern.

    LG Wolfgang
  • Will Urselmann 12. April 2007, 21:33

    Eindrucksvoll festgehalten. Im Kunstwerk sowie in das Foto
    gr. will