Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Sylvesterabends Sturmgebraus

Sylvesterabends Sturmgebraus

1.970 15

Tore Straubhaar


Pro Mitglied, Höxter

Sylvesterabends Sturmgebraus

Skitour Jotunheimen 2010 / 2011

Weisse Riesen - Jotunheimen
Weisse Riesen - Jotunheimen
Tore Straubhaar

… die Dämmerung setzt schon recht früh ein. Ab 14.00 Uhr erscheint das Licht schon deutlich gedimmter. Bis es endgültig dunkel ist, vergehen noch gut 2 Stunden. Wie ich bei diesem Bild ...
Sturmzeugen
Sturmzeugen
Tore Straubhaar

... schon geschrieben hatte, war es ein stürmischer Tag. Da ist es angenehm einen windgeschützten Zeltplatz zu haben. Diesen fanden wir am Sylvesterabend in einer Geländemulde. Man sieht eine Art Wall mit den Birken im Hintergrund, der uns natürlichen Schutz bot. Nachdem das Zelt steht, und eine zusätzliche Windschutzmauer um das Zelt in Windrichtung aufgeschaufelt ist, richten wir uns gemütlich ein. Ab 17.00 Uhr sitzen wir gemütlich bei Kuchen und Weihnachtsgebäck.
Da ja Sylvester ist, müssen wir natürlich bis Mitternacht auf bleiben. Wir köcheln ein leckeres Sylvestermahl... es gibt Knödel und noch ein paar Zutaten... die Zeit vergeht schnell. Pünktlich zum Jahreswechsel stoßen wir mit Schmelzwasser an. Von einem Feuerwerk ist hier weit und breit nichts zu sehen, von Knallkörpern ist nichts zu hören. Ab und zu verirrt sich eine kleine Orkanböe über unseren Windschutzwall, über die Schneemauer und rüttelt am Zelt, aber es ist bei Kerzenschein sehr gemütlich...

Kommentare 15

  • Uschi D. 19. März 2011, 14:58

    eins deiner schönsten winterbilder... herrlich mit den vielen schneeflocken...:-)
    lg v. mir
  • Ale De Angelis 15. März 2011, 10:34

    gran momento!
  • Peter Silje 28. Februar 2011, 12:58

    Ich frage mich, wie viele Leute gern mit Schmelzwasser in einem windgebeutelten Zelt bei deutlichen Minusgraden auf Silvester anstoßen bereit sind.
    Also ich NICHT!
    Trotzdem begeistert mich auch dieses pic, zeigt es doch in aller Deutlichkeit die große Ausgesetztheit in der weißen Wildnis des Nordens.
    Sonnige Grüße
    Peter
  • RonaldJ 28. Februar 2011, 12:18

    Das hier ist sicher eine andere und viel spannendere Art von Feuerwerk – eines, das die Natur selbst entfacht. Ich denke, um die vielen Stunden des Abwartens auf solch einer Tour zu überstehen, ist eine kleine private Sylvesterfeier genau das richtige.
    Viele Grüße
    Ronald
  • scanpics 27. Februar 2011, 22:17

    DANKE!
  • Tore Straubhaar 27. Februar 2011, 18:46

    Hallo Christian,

    zunächst einmal muß man für einen optimalen Windschutz sorgen, d. h. die Schneemauer zuerst bauen. Dann stellst Du das Zelt auf, das geht einfacher als man denkt, auch im Pulverschnee. Wenn man Pulverschnee etwas antritt, verfestigt er sich schon nach ein paar Sekunden und wird nach einiger Zeit hart wie Beton (na ja, nicht ganz). Rund ums Zelt noch mal Schnee anhäufeln, so dass der Wind nicht mehr zwischen Innen- und Aussenzelt wehen kann.
    Wenn in dieser Größe Zelt (The North Face VE 25) 3 Personen sitzen bzw. liegen, ein bis zwei Stumpenkerzen in der Apsis brennen, dann ist es im Zelt etwa 5 bis 10° wärmer als Draussen + windstill.
    Wird zusätzlich gekocht, wirds im Zelt an die oder sogar über 0°, auch wenn es Draussen minus 20° sind. Wenn es die ganze Zeit sehr kalt ist, kommen Dir 0° sehr warm vor - T-Shirt-Wetter. Nach 1 bis 2 Tagen Draussen gewöhnt man sich an die kalten Temparaturen.

    Viele Grüße von Tore
  • scanpics 27. Februar 2011, 17:38

    Hallo Tore,
    ein gemütliches Zeltlager bei Kerzenschein hatte ich auch schon und mache ich auch immer wieder gerne. Allerdings sind die äußeren Bedingungen dann nicht ganz so anspruchsvoll wie auf Eurer Wintertour ... Ich bin ziemlich begeistert von dieser Aufnahme! Die vielen Reflexionen der Schneeflocken und das wenige Licht zaubern eine ganz besondere Atmosphäre in dieses Bild. Ich kann mir gar nicht vorstellen, bei diesen Bedingungen das Zelt aufzubauen oder gar einzugraben. Was für Temperaturen hattet Ihr im Zelt?
    LG, Christian
  • Kay Zacharias 27. Februar 2011, 10:27

    Das sieht nach einem kuschligen Abend aus ;-)
    Prima Doku der Stimmung an diesem Abend, alle Achtung zu der Entschlossenheit für diese Tour!
    Fischergruß
    Kay
  • Hardee 26. Februar 2011, 19:28

    Geht doch nichts über einen lauschigen Sylvesterabend mit Knödel und Gebäck. Absolut cooler Sylverstershot !!!
    Lieber Gruss,
    Hardy
  • Andreas Hinzer 26. Februar 2011, 15:41

    Das ist ja sensationell, zumal man solch ein Sylvester nicht jedes Jahr erlebt. So richtig schlimm ungemütlich sieht es gar nicht aus, aber Kaminstimmung ist es definitiv auch nicht - halt was für echte Cowboys.
    1A Stimmung
    ++++
    LG Andreas
  • Stephan.Mertens 26. Februar 2011, 15:29

    Hej Tore,
    lange nichts mehr gehört bzw. gesehen. Aber das Bild ist wieder super und der Text ergänzt das schön.
    Die Stimmung ist toll festgehalten, nicht gerade einladend, aber dann irgendwie doch :)

    Gruß,
    Stephan
  • Astrid Buschmann 26. Februar 2011, 13:52

    Hey Tore, das schaut ja doch seeeehr gemütlich aus...:)))
    Da krieg ich schon beim Hinsehen kalte Füsse, aber das Bild zeigt doch recht anschaulich, wie viel Mühe es macht, in dieser unwirklichen - wenn auch schönen - Gegend mit Zelt und Skiern bewaffnet, eine erträgliche 'Höhle' zusammenzukriegen.
    Toll find ichs allemal, wenn jemand so etwas, für uns 'Normalbürger' doch ziemlich Verrücktes und irgendwie doch Exotisches unternimmt.
    Wobei mir das Anstoßen mit Schmelzwasser ganz sicher besser gefiele, als mit Sekt..... den mag ich nämlich nicht wirklich.
    Aber gut, dass ihr wieder heile und mit tollen Winterbildern zurück seid.
    LG und eine schöne Vorfühlingszeit
    Astrid
  • Annette He 26. Februar 2011, 13:17

    Ein Sylvester ganz nach meinem Geschmack. Ein Sylvester, daß Ihr sicherlich niemals vergeßen werdet. Eine Orkanböe statt eines Sylvesterböllers, das hat doch auch was. Wieder ein spektakuläres Bild.

    LG Annette
  • Jimbus 26. Februar 2011, 13:11

    Heftig, heftig. Aber ihr macht sowas ja nicht zum erstenmal und seit bestens ausgerüstet.

    lg Detlef
  • Steffen Nitzsche 26. Februar 2011, 11:35

    das sieht ja heftig aus.
    hoffentlich wars trotzdem zu Silvester schön warm...Spaß hattet ihr ja.
    Grüße