Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Chris M..


Free Mitglied, Ruhrgebiet

Swan Lake (IR Bi-Color)

Ümminger See, Bochum

Canon Powershot G1
1/320 sec, f7.1, 34mm, ISO 50 in Farbe
2.0 sec, f7.1, 34mm, ISO 50 in Infrarot
Hoya R72 Infrarot Filter

Ich habe diesen Infrarot-Stil BI-COLOR getauft, obwohl er nicht von mir entwickelt wurde, da hier der Rot-Kanal eines normalen Farbfotos gegen das entsprechende Infrarot-Bild ausgetauscht wird.

Kommentare 13

  • Chris M.. 12. Juni 2003, 23:28

    Merci Trudi,

    wie gesagt, nix Neues, aber da es recht aufwendig ist und sich nicht allzu viele dafür begeistern können, sieht man diesen IR-Stil auch nicht so oft.
    Aber es ist echt faszinierend ... unter denjenigen, die es mögen, finden sich viele, die diesen IR-Stil allen anderen vorziehen ... scheinbar ein Stil zum Lieben oder Hassen :-)

    Gruß
    Chris
  • Chris M.. 16. Januar 2003, 18:12

    Merci John,

    mit einem bißchen Übung lassen sich die 2 Aufnahmen innerhalb von etwa 3 Sekunden schießen, wenn man den Filter mit nur einer Umdrehung aufschraubt und das IR-Bild im Tv-Modus schießt und zuvor im Av-Modus die gleiche Blende voreingestellt hat.
    Bei dieser Aufnahme lag zwischen den Aufnahmen aber schätzungsweise eine halbe Minute ... Stichwort: Wellen und Schwan ... schau mal was ich oben dazu schrieb.

    Was die Möglichkeit angeht, das ganze per EBV zu machen ... sehr aufwendig, aber möglich ... ich hatte das vor geraumer Zeit mal angetestet und auch geschafft, aber ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr wie :-)

    Gruß
    Chris
  • John Coffee 16. Januar 2003, 15:03

    Yo Chris,

    wieder einmal ein Krass cooles Bild vom "Meister". Gratuliere !
    Fragen:
    1. wie lange dauerte der Filtertausch - resp. wie lange war die Zeit zwischen den beiden Aufnahmen?
    2. Könnte man das Rot auch anders hinkriegen, indem man mit Photoshop mal irgendwie die Farbe grün durch rot ersetzen würde? Geht sowas eigentlich?

    Grüsse
    John.
  • Chris M.. 14. Januar 2003, 18:12

    Merci Peter,

    is' auch erst mein drittes Bild in dieser Art ... eins hatte ich ganz am Anfang mal gepostet ... haben wahrscheinlich alle längst vergessen ;-)

    Fachwerk im Schnee (IR Bi-Color)
    Fachwerk im Schnee (IR Bi-Color)
    Chris M..


    Stimmt aber, is' gewöhnungsbedürftig ... ich schätze nur, die meisten werden sich da nie dran gewöhnen :-)
    Erfahrungsgemäß kommen diese Farben nur bei wenigen Leuten gut an.

    Gruß
    Chris
  • Peter Kehrle 14. Januar 2003, 15:47

    Interessant muss ich mich erst dran gewöhnen
    mal was ganz anderes und deshalb schon super
    Klasse Idee :-)))
    Gruß von Peter Meistro des IR
  • Chris M.. 12. Januar 2003, 0:05

    Rehi Andreas,

    wie gesagt ... eine Aufnahme mir IR-Filter und eine ohne ... der Schwan war nur in der normalen Farbaufnahme im Bild ... sonst hätte ich ihn nie deckungsgleich bekommen.

    Gruß
    Chris
  • Chris M.. 12. Januar 2003, 0:01

    Hi Jan-Uwe,

    berechtigte Frage. Ja, ich habe diese Aufnahme zweimal geschossen (einmal mit und einmal ohne IR-Filter) und hatte mit dem Wind einfach tierisches Glück. In der Farbaufnahme fegte der Wind dicht über das Wasser ... die Bäume bewegten sich kaum. Bei der IR-Aufnahme war es nahezu windstill (kaum Wellenbewegungen) und der Schwan war auch nicht im Bild. Da ich nur den Rotkanal ausgetauscht habe und das Wasser schwerpunktmäßig seine Kontraste aus dem Blau- und dem Grünkanal bezieht, gab's mit den Wellen keine Probleme. Ich hatte bei dieser Szene tierisches Glück, daß in der Zwischenzeit kaum Wolkenbewegungen zustande kamen, denn Timing ist bei solchen Aufnahmen an sich das A und O.

    Gruß
    Chris
  • Jan-Uwe Friedlein 11. Januar 2003, 23:44

    Sehe ich das richtig, dass du 2x geknipst hast? Einmal mit und einmal ohne IR-Filter.
    Wie kommt es dann, dass die Wellen passgenau sind?

    LG, JUF
  • Chris M.. 11. Januar 2003, 23:23

    Merci Andreas,

    naja ... die Herbst-Assoziation kann ich zwar nachvollziehen, aber dafür is' das Rot wohl doch zu knallig. Aber Du hast recht, mit der entsprechenden Tonwertkorrektur kann man mit diesem Stil Herbst-Impressionen schaffen.
    Was den Schwan betrifft ... der war nur in der Farbaufnahme im Bild ... so schnell kann ich den Filter nicht abschrauben, daß man seine Bewegung hätte vernachlässigen können :-)
    Man hätte den Schwan ansonsten gesondert verarbeiten müssen. Aber ich versuche halt meist den EBV-Einsatz nicht zu übertreiben und nehme gewisse Nachteile in Kauf. Ich wollte es nicht in eine Montage ausarten lassen :-)

    Gruß
    Chris
  • Chris M.. 11. Januar 2003, 21:45

    Hi Ihr 3!

    @Mike:
    Wie gute Idee? ... das mit den Drogen oder das Bild? Hehe ... lol.
    Infrarot is' ja auch 'ne Droge ... macht vor allem süchtig :-)

    @Jens:
    Ja, das Himmelblau hat mich im Nachhinein auch etwas gestört ... I'm working on it.

    @Marco:
    Ja, der Ektachrome IR von Kodak hat was ... den zu simulieren, war ja auch der Sinn der Übung, aber an dem Himmelsblau muß ich wohl noch arbeiten.
    Ziel war aber auch nicht genau das gleiche Falschfarbenschema zu erzeugen, sondern dem lediglich nahe zu kommen.

    Merci
    Chris
  • Marco Janaschek 11. Januar 2003, 20:32

    hi chris,
    bei farbe nehme ich dann doch den farb ir film von kodak ;-)
    aber die g1 ist schon toll .-)))))))))
    gruß marco
  • Jens Kling 11. Januar 2003, 18:54

    moin chris
    da hast du ja ganz tief in den farbtopf gegriffen :-))
    sieht zwar etwas unnatürlich aus.........aber egal.
    schönes sattes rot. ideal wäre, wenn der himmel noch kräftiger blau wäre.

    grüße jens
  • The Weather Man 11. Januar 2003, 18:50

    grass
    komm mir vor als haette ich drogen genommen
    gute idee