Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Susanne Yubai II


Free Mitglied, Neckargemünd

___Campo de Concentração de Tarrafal___

auch bekannt als „Campo da morte lenta – Lager des langsamen Todes“
Ein Konzentrationslager in der Nähe des gleichnamigen Ort Tarrafal auf der Insel Santiago der Kapverdischen Inseln.



Wir lernen nur, wenn wir nicht vergessen.







† + c
† + c
Susanne Yubai II

Kommentare 18

  • L. Jane 14. November 2011, 21:03

    regt zum nachdenken an..
  • Wolfgang Theiss 6. November 2011, 0:12

    wie wahr und wahrhaftig!
  • Christian Brandl 28. Juni 2011, 13:37

    massentierhaltung, wie oben geschrieben wurde, war auch mein erster gedanke. dazwischen liegt jedoch auch nicht viel - respektlos und für große verbrechen halte ich beides. und ja, dazu sind wirklich nur die größten tiere dieser erde fähig - die menschen.
    danke fürs zeigen.
    dadurch wird es nicht vergessen...
  • Nicole Oestreich 26. Juni 2011, 14:59

    Dazu müsste ich das Original sehen, da nicht alles per schrift ohne das Original zu sehen machbar ist. Tippere mich doch mal persönlich an, dann schicke ich dir meine E-mail-Adresse... und dann können wir mal schauen.
  • Susanne Yubai II 26. Juni 2011, 12:33

    @Nicole
    Ich habe es ausprobiert!
    Das momentane Ergebnis ist ganz schrecklich!!!
    Ich kenne mich mit Photobearbeitung auch nicht gut aus, vielleicht weiß ich auch nur einfach nicht wie es richtig geht.
    Da die Wolken und der Himmel zum Zeitpunkt der Aufnahme so hell waren, musste ich ganz schön an den Werten drehen um etwas zu erreichen...Daraufhin waren die Berge im Vergleich zum Himmel zu hell. Versuch ich die Berge anzupassen, verschwinden ihre Zeichnungen und werden zu dunkel.
    Schade, aber ich bekomme es leider nicht hin. ;(
    Nicole, hast Du einen leicht zu erklärenden Geheimtipp für mich, wie ich es in diesem Fall machen kann?

  • Nicole Oestreich 26. Juni 2011, 12:03

    Ich bin gespannt ob du es uns präsentierst.
    :-)
  • Susanne Yubai II 26. Juni 2011, 11:59

    @Nicole
    Die hellen Wolken sind keine Absicht. Es war mein Gefühl.
    Es war ein Glut heißer Tag und ich war schon froh, dass die Aufnahme durch das monochrome etwas kühler wirkt.

    Ich hab einfach nur das original Bild geschnitten, die Aufnahme monochrom gemacht, dann den Rahmen drum und ich war sofort vom Bildeindruck begeistert. Ich muss zugeben ich hab mir keine weiteren Gedanken um die Wolken gemacht.

    Aber, Du hast völlig Recht, an den Wolken könnte man wirklich was machen. Ich probiere es gerne mal aus.
    Lieben Dank für Deinen Input.
  • Mandie D. 26. Juni 2011, 11:50

    Gute Darstellung.
    LG Mandie
  • Nicole Oestreich 26. Juni 2011, 9:31

    Wahre Worte, die du schreibst... man darf nie vergessen.
    Um die Dramatik mehr in deinem Bild zu verdeutlichen wäre meine Idee noch den Himmel mit seiner Zeichnung tiefer wirken zu lassen... oder hast du es absichtlich von der Wirkung gemildert?
    VLG Nicole
  • Gunther Gäde 26. Juni 2011, 0:40

    Schrecklich, aber wahr.
    Danke, dass Du das aufzeigst !
    GG
  • André Reinders 25. Juni 2011, 23:15

    Bedrückend, aber gut!!!

    VLG

    André
  • Marcel Brandl 25. Juni 2011, 22:17

    *
  • Suchbild 25. Juni 2011, 20:13

    Angemessen und passend umgesetzt.
  • jeverman 25. Juni 2011, 19:17

    Dachte auch erst es sein ein "Hühner-KZ"...
    Ja, das darf niemals vergessen werden!

    LG Andreas
  • .el lobo. 25. Juni 2011, 18:04

    Es ist bedrückend und stimmt nachdenklich....
    zumal es mich an Stallungen für Massentierhaltung erinnert.
    es ist mit dem gesunden Menschenverstand kaum vorstellbar, wie hier mit "Artgenossen" umgegangen wurde.
    Zu so etwas sind vermutlich auch nur Menschen in der Lage.

Informationen

Sektion
Klicks 533
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 450D
Objektiv Unknown (160) 12-24mm
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/1600
Brennweite 16.0 mm
ISO 200