Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Suricata gypaetinae

Suricata gypaetinae

911 7

Michael Gombert


Free Mitglied, Ratingen

Suricata gypaetinae

Der Erdgeier, (lat. Suricata gypaetinae) stellt eine seltene, vom Aussterben bedrohte Art dar.

Sie wurde zuerst 1908 vom deutschen Zoologen Rainer Bulshied 1908 beschrieben.

B. begegnete dieser sehr zutraulichen, jedoch aufgrund des ausgesprochen scharfen Schnabels zuerst in den Regenwäldern an den südlichen Ausläufern der Sahara, wo der Erdgeier sich wegen seines schmackhaften Fleisches und der Eigenart, überfahrenes Viehzeug von den Straßen zu entfernen, sehr beliebt war.

Mehrere Hungersnöte in der Region dezimierten die Bestände des Erdgeiers stark, auch Weichmacher aus billigen Autoreifen fernöstlicher Produktion setzen dem possierlichen Säuger stark zu. Aktuell gibt es in freier Wildbahn noch wenige Dutzend freilebende Exemplare, jedoch arbeiten europäische Zoologen an der Auswilderung in Zoos aufgezogener Gruppen, was von der EU im aktuellen Rahmenprogramm gefördert wird. Aus Sicherheitsgründen werden die Tiere zumeist in mehreren Gehegen untergebracht.

Kommentare 7