Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Kurt Mielke


World Mitglied, Hamburg

Surf boards

auf der Hanse Boot.
Olympus E330, ChaCha.

Kommentare 9

  • Kurt Mielke 29. Oktober 2007, 18:13

    @Werner,
    warum bin ich nicht darauf gekommen?
    Platinenmaterial als Gehäusebaustoff
    für Spiegeloptiken.
    Coole Idee von Dir, werde mal denken gehen;))
    Spiegel habe ich ja einige in Reserve gekauft.
    Gruss kurt
  • Kurt Mielke 28. Oktober 2007, 15:20

    @Werner,
    Einspiegel!
    wird gerade gebaut.
    Hoffe, dass ich ende dieser Woche die
    Teile in der Hand habe.
    Gruss kurt
  • Tiefenrausch 28. Oktober 2007, 14:37

    @Hanna
    Reißaus ?? - die nehmen eher die Verfolgung auf wenn ihnen eine Brettljausen (=Imbiss auf einem Holzbrett)vor die Nase kommt. :-))

    @Kurt
    Das klingt aber doch ganz gut Kurt.
    Wenn Du mit Platinenmaterial umgehen kannst hast Du den besten Rohstoff für exotische Präzisionsgehäuse den man sich nur wünschen kann.
    Ein Problem der ganzen Strahlenteilerei ist:
    Selbst wenn Ich maßstabsgerechte Zeichnungen liefern würde (was eine Sauarbeit ist) Der Teiler muß für jedes Kameramodell ein bißchen anders gebaut werden. Ja sogar jedes Objektiv das Du verwenden willst muß berücksichtigt werden. Mit der FZ50 bin ich da fein raus - starres Objektiv (gleiche Länge bei allen Brennweiten) und Filterring dreht auch nicht.
    Übrigens habe ich sogar ein 3D Modell von einem meiner Teiler mal maßstabsgerecht gezeichnet mit Goggle sketch (Freeware) da kannst Du den Teiler von allen Seiten betrachten und da maßstäblich sogar exakt nachbauen. Ist aber nicht bemasst und die Verstellmechanik für die Spiegel ist auch nicht reingezeichnet.
    Übrigens - hast Du die Lösung für den Einspiegel schon gefunden (Lagerung, Verstellung, Schutz, etc. ?)

    Servus vom Werner
  • Kurt Mielke 28. Oktober 2007, 9:13

    @SisX,
    das ist halt wie beim Chachatanzen.
    Einen Schritt zur Seite bei Chachacha;))
    Bei kleineren Basen geht auch der Hüftschwung.
    Wie beim Fahradfahren zum schnellen Ausweichen.
    Ist auch bei 3D schneller..(2 Sekunden, wenn der Autofokus mitspielt).
    Gruss kurt
  • Kurt Mielke 28. Oktober 2007, 0:31

    @Werner,
    hast ja Recht.
    Nur, meine Bastelmöglichkeiten sind für
    Elektronik fast Professionel (Messtechnik),
    aber Mechanik...
    Ich kann in Standardgehäuse ein paar Löcher
    bohren und in Platinen auch, aber mehr nicht.
    Wenn Du Dein Spiegelprojekt in z.B. AutoCad
    dokumentieren könntest, wäre das ein Erfolg
    für Alle.
    Ein Nachbau mehrerer Einheiten spart enorm!
    Gruss kurt
  • SisX 28. Oktober 2007, 0:26

    jetzt weiß ich endlich, was ihr immer mit Cha Cha meint :-D
  • Tiefenrausch 28. Oktober 2007, 0:06

    Tja Kurt wie wärs mit nem ordentlichen Beamsplitter ?
    Da kommt Leben ins Bild völlig hemmungslos :-)

    Servus vom Werner
  • Kurt Mielke 27. Oktober 2007, 23:58

    @SisX,
    da waren so viele...
    Das ist ChaCha, also eins nach dem anderen
    gemacht.
    Bei dem Gewusel war ich froh, dass mir diesmal
    keiner ins Bild gelatscht ist.
    Die Ausbeute war deshalb auch insgesamt
    nicht so gross.
    Gruss kurt

  • SisX 27. Oktober 2007, 23:46

    sehr, sehr cool ...!
    macht Spaß anzuschauen :-)
    schade, daß das rechte ein bißchen abgeschnitten ist ;-)