Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Christian Rusch


Free Mitglied, St.Gallen

Südliche Milchstrasse mit Jupiter

Dieses Pano, aus drei Aufnahmen, zeigt die südliche Milchstrasse im Bereich des Sternbilds Schütze.
Ganz links befindet sich der grösste Planet in unserem Sonnensystem, Jupiter. Und auf der rechten Seite schimmern die farbigen Nebel des Scorpion.

Sehr viele Messierobjekte tummeln sich in diesem Bereich der Milchstrasse, M8, M20, M16, M17, usw… ebenso gibt es einige Kugelsternhaufen, Sternhaufen und natürlich ausserordentlich viele Dunkelwolken in der südl. Milchstrasse zu sehen.

Das vorzüglich Wetter diese Woche wollte ich ausnutzen und ausnahmsweise stand ich „ein wenig“ früher auf vor der Arbeit …. :-)


Wünsche Euch ein angenehmes Pfingstwochenende !-)


-----------------------------------------------------------------------

Aufnahmedaten :
Optik: ……………...………... Canon 50mm bei f/4
Kamera: …..………..………….. Canon EOS 20Da
Belichtungen: ……..…...… je 3x 9x2Min @ISO800
Nachführung: ……….….. mit LX10 und FK-Okular
Bearbeitung: ……..………..……………… mit CS2
Aufnahmeort: ….... Hochalp 1500m / Ostschweiz
Datum: ..................... 06.05.08 02:57-04:27 MESZ

-----------------------------------------------------------------------

Kommentare 19

  • Pixelraini 4. Februar 2009, 17:13

    Salü Christian
    Das müssen wir aber auch auf 90cm plotten!
    Super Bild.
    LG Rainer
  • TAUERNphotos 8. Juni 2008, 11:01

    Tolle Aufnahme!
    Spiele ja schon seit langem mit dem Gednaken mir auch ein Teleskop für Astrofotografie zuzulegen! Wenn`s nur nicht so teuer wäre... :(
    Wenigstens kann ich jetzt bei dir schon mal ein bisschen gusto holen... ;)

    Grüße

    Daniel
  • Christian Rusch 16. Mai 2008, 22:30

    @Peter: Danke Dir !
    Das Montieren der Einzelaufnahmen ist vor allem eine Fleissarbeit, aber nicht all zu schwierig. Hingegen ist das Reduzieren der Extinktion ziemlich mühsam, zuerst habe ich über jede Einzelaufnahme eine Verlaufsmaskierung gelegt und dann bin ich noch etliche Male mit dem Nachbelichter drüber.
    LG Christian
  • Peter Knappert 14. Mai 2008, 23:31

    Einfach gigantisch ! Die beste Milchstraßenaufnahme
    aus nördlichen Breiten aufgenommen, die ich bisher hier gesehen habe! Farblich gefallen mir vor allem die Emissionsnebel und die Dunkelwolken. Auch ein Lob für die gelungene Mosaikbildbearbeitung, die bestimmt nicht einfach war !
    LG Peter
  • Christian Rusch 13. Mai 2008, 22:02

    @Iris: Danke Dir !
    Ja, die Kamera muss für solche Aufnahmen nachgeführt werden. Auf dem Profilfoto siehst Du die Montierung mit der grossen Optik, mit dieser wird auf einen Stern nachgeführt. Auf diese Optik wird die Kamera mit einem Objektiv montiert, welche das Foto aufnimmt.
    Ich hoffe es ist einigermassen klar ?-) ansonsten hat es hier sehr viele gute Infos oder frag nochmals nach: http://lexikon.astronomie.info/foto/serie/
    @Fabian: Danke Dir !
    Ja, das gibt sogar ein ziemliches Poster, wird in Berlin hängen :-)
    @Peter: Danke Dir !
    Um die Körnigkeit zu vermeiden, macht man mehrere Aufnahmen(in diesem Fall je 9), damit wird das Rauschen gemittelt. Betreffend der Farben: der Mensch ist in der Nacht sozusagen Farbenblind, nur hellere Nebel und Sterne kann man in Farbe wahrnehmen. Der Spruch: "In der Nacht sind ale Katzen grau" scheint nicht von ungefähr zu kommen :-)
    LG Christian
  • Bernhard F. 13. Mai 2008, 21:41

    eine überdurchschnittlich gute zusammenstellung ist dir da gelungen, was soll ich schreiben was nicht schon erwähnt wurde...?
    Das würde ich gerne in einer besseren auflösung mal richtig durchstöbern. ;-)
    lg bernhard
  • Peter Arnheiter 13. Mai 2008, 21:18

    Wunderschön und technisch perfekt ist Dein Panorama geworden. Ich staune, dass bei ISO 800 keine grössere Körnigkeit entstand, ich staune über die herrlichen Farben in der Milchstrasse (von Auge empfinde ich diese einfach nie) und ich staune über den Jupiter, der wie ein eigenständiger Stern leuchtet in Deiner Aufnahme.
    Sehr, sehr gut gemacht!
    Liebe Grüsse
    Peter
  • Neyer Fabian 13. Mai 2008, 17:39

    Hallo Christian

    Wow!! Das ist eine gigantisch Aufnahme mit unglaublich vielen Details! Die Farben, der Kontrast und die Helligkeitswidergabe der Unterschiedlichen Regionen sind unglaublich gut getroffen!
    Das gibt sicherlich ein schönes Poster!

    Kompliment!

    LG, Fabian
  • Christian Rusch 12. Mai 2008, 22:04

    Hallo zusammen
    besten Dank für Eure positiven Anmerkungen ! Freut mich sehr !
    @Helmut: Hast Du richtig erkannt, da hat es mich unter den Nägeln gebrannt diese Konstellation aufzunehmen.
    @Kuno: Na streng genommen ist die Strasse nicht befahrbar, wenn man jedoch anfrägt beim Wirt und einen Beitrag an den Strassenunterhalt zahlt, dann kann man auch mal hochfahren.
    @Rudolf: Ja "gezwungenermassen" vor der Arbeit ;-)
    Die Extinktion, die auch hier im Alpstein vorhanden ist, konnte ich mit Verlaufsmaskierungen beseitigen.
    @Sebastian: Das Original ist 9449 Pixel breit, ich werde Dir gerne eine Version in 50%-Auflösung mailen.
    @Claus-Dieter, Cécile, Micha: Danke Euch bestens !
    @Sepp: Danke Dir. Was hast Du denn erlebt ?
    @Stefan: Ja das ist ärgerlich, die meisten Menschen sind sich der Folgen dieses Tuns leider nicht bewusst !
    http://www.darksky.ch/
    @Egon: Danke Dir Egon ! Das wirst Du zu Gesicht bekommen ;-)
    LG Christian
  • Iris Tsch. 12. Mai 2008, 22:03

    Wow, richtig spektakulär! Es ist einfach genial, wie du Otto-Normalbürgern wie mir solch schöne Detailbilder unseres Universums zeigen kannst!
    Eine Frage habe ich grade noch: Du hast während 1.5 Stunden fotografiert. Wandert die Kamera da mit? Habe auch schon mal einen Abendhimmel fotografiert, aber schon nach wenigen Minuten sind die Sterne auf den Bildern nicht mehr am gleichen Ort... ;-)
    lg Iris
  • Egon Eisenring 12. Mai 2008, 17:51

    Hallo Christian
    Die vielen Kommentare sagen alles. Da ist dir einmal mehr eine ausserordentliche Astroaufnahme gelungen. Ich kann mich nicht erinnern, je eine Milchstrassenaufnahme aus unseren Breiten gesehen zu haben, die solch detaillierte Strukturen zeigt. Wahnsinn!

    Ich kann mich Sebastian Lyschik nur anschliessen,
    es muss ein Genuss sein im unkomprimierten Original
    die Augen wandern zu lassen!

    Mit den allerbesten Astro-Grüssen aus Henau
    Egon


  • Stefan Forster 12. Mai 2008, 11:54

    Ein wahnsinns Anblick!!! War soeben in Ägypten und hoffte darauf, in der Nacht die Milchstrasse von barem Auge zu sehen - falsch gehofft. Diese Typen lassen auch nachts alle Pfunzeln an die sie haben. Auch ausserhalb des Hotels wird man von vielen Lichtern gestört.

    Greets Stefan
  • Josef Käser 12. Mai 2008, 11:52

    Hallo Christian

    Das ist ja ein Anblick, wie er nur selten auf Bildern zu sehen ist und wenn, dann meist wohl nur aus südlichen Ländern fotografiert.

    Ein wunderschönes Bild von einer wunderschönen Himmelsgegend. Selten hab ich die Dunkelwolken so fein strukturiert gesehen. Einfach super!!

    LG Sepp

    Übrigens genau das Richtige nach meinem eher misslungenen Astrofotoerlebnis!!
  • Micha Boland 12. Mai 2008, 11:32

    Sehr beeindruckend...vielen Dank für den Einblick ins Universum..toll
    Gruss Micha
  • Cécile Ramstein 12. Mai 2008, 10:47

    hallo Christian
    eine wunderbare Aufnahme. So ein Anblick muss herrlich sein?!:-)
    deine Nachthimmelaufnahmen sind der absolute Wahnsinn...:-)
    liebe Grüsse Cécile

Informationen

Sektion
Klicks 2.916
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Gelobt von

Öffentliche Favoriten