Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Südbahn September 2009 (II)

Südbahn September 2009 (II)

1.835 4

StefanWetzel


Free Mitglied, Aalen

Südbahn September 2009 (II)

Die Ulmer 218 194 hatte am frühen Mittag des 1.9.2009 schon einen harten Arbeitstag hinter sich und wird so früh auch nicht zur Betriebsruhe kommen.

Gestartet um 5.15 Uhr in Craisheim zog sie bereits die wohl derzeit längste Planleistung einer 218er nach Friedrichshafen-Stadt. Nach Ulm zurückgekehrt sieht man sie hier um kurz vor 11 Uhr mit IRE 4207 Ulm-Friedrichshafen Stadt bei der Ausfahrt aus Aulendorf.

Nach einem Abstecher nach Markdorf auf der Bodenseegürtelbahn wird die Fuhre nach Mitternacht wieder im hohenlohischen Crailsheim ankommen.

Eine Anmerkung noch zum "Bahnknoten" Aulendorf: Da gibt's nicht mal ein öffentliches Klo am Bahnhof, obwohl zahlreiche Reisende den Bahnhof zum Um- Ein- und Aussteigen nutzen. Argument der Bahn: Soll man doch im Zug das Örtchen nutzen ... bei Senioren, die gelegentlich schon mal eher zu früh wie zu spät am Bahnhof sind, klingt das eher wie der blanke Hohn ...

Südbahn September 2009 (I)
Südbahn September 2009 (I)
StefanWetzel

Südbahn September 2009 (III)
Südbahn September 2009 (III)
StefanWetzel

Südbahn September 2009 (IV)
Südbahn September 2009 (IV)
StefanWetzel

Südbahn September 2009 (V)
Südbahn September 2009 (V)
StefanWetzel

Kommentare 4

  • Christopher Nolte 7. September 2009, 21:54

    Zum Thema Toiletten ... gleiches, was Du schreibst, sagte mir auch der Fdl am Bahnhof Weidenbach. Wenn er müsse, dann muss er in die Natur oder im Nachbarbetrieb fragen, um aufs dortige Klo zu gehen. Er hat dann auch gesagt, dass man laut Bahn ja die Zugtoiletten hat. Wiedermal wird am falschen Ende gespart. Kann man nur den Kopf schütteln. Unabhängig davon: Ein sehr schönes Foto aus einer guten Perspektive

    Vg,
    Christopher
  • Julian en voyage 5. September 2009, 12:43

    Dieses Bild mit der sehenswerten Ortskulisse gefällt mir von deiner Fotoserie am besten. Sicher trägt auch die 218 mit ihrem Flachwagenpark dazu bei.

    Viele Grüße,
    Julian
  • Jens Naber (2) 5. September 2009, 12:32

    Den Zug habe ich damals genutzt, um von Ulm nach Aulendorf zu gelangen, erfreulicherweise war er damals fast leer und ich hatte das erste Abteil hinter der Lok (218 193 :-)) für mich allein - Ein Genuss!

    Zum Glück war damals der IRE, der aus Richtung Herbertingen kommt, ein wenig verspätet, sodass es mir immerhin noch reichte, den Bahnsteig auf der Gegenseite aufzusuchen und die schöne Lok mit einer ziemlich Qualmwolke bei der Ausfahrt mit dem Bahnhofsgebäude zu fotografieren.

    Die Stelle kommt natürlich auch nicht schlecht, gefällt mir sehr!

    Grüße, Jens
  • Thomas Reitzel 4. September 2009, 23:29

    Früher gab es den direkten Eilzug von Frankfurt nach Lindau, der zeitweise ab Frankfurt durchgehend mit einer Ulmer 215 bespannt war. Dagegen sind diese Leistungen natürlich nichts. Trotzdem nach heutigen Maßstäben ein gut ausgefüllter Umlaufplan, der den Loks aber besser tut als das Herumstehen.

    Mit den Örtchen in Bahnhöfen sprichst Du ein heikles Problem an, das mit zunehmendem Alter sehr an Bedeutung gewinnt, von den "Managern" jüngeren Jahrgangs natürlich völlig verkannt wird.
    Die Rache kommt später.
    Mit der Zeit gewöhnt man sich daran, nach Toiletten(oder, als Mann) nach Möglichkeiten Ausschau zu halten, seine Bedürfnisse loszuwerden!
    Es ist schon ein Skandal, wie man mit Fahrgästen umgeht. Die Folge ist der Umstieg aufs Auto, um es mal ganz klar zu sagen. Denn wer garantiert denn, daß die Toilette im Zug auch zugänglich, schlimmer noch, auch zumutbar ist?
    DAS sollten sich die Herren Manager mal hinter die Ohren schreiben!

    Bevor ich´s vergess´: Schönes Foto zumal!

    Gruß
    Tom