Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Josef Kiffmeyer


Pro Mitglied, Beckum

Suchbild......

Ich will Euch, trotz der Sektion, nicht veralbern
aber das sind zwei Bilder im zeitl. Abstand von
67 Sek. aufgenommen.

Die Herstellung eines Bildes, wie dieses Weinglas
ist ja im Prinzip simpel. Man klebt ein Weinglas auf
eine bewegliche Unterlage, hebt diese einseitig an
und lässt sie fallen. Das herausschwappende Wasser
fotografiert man.

Diese beiden Bilder wurden in zwei verschiedenen
Klappvorgängen erzeugt.

Ist diese große Ähnlichkeit nun Zufall, oder würden sich
solche Bilder immer so ähnlich sein, wenn man exakt
die Unterlage gleich hoch anheben und das Foto exakt
zum gleichen Zeitpunkt nach dem Fallenlassen machen
könnte?

Das Wasser rechts sieht aus, wie ein kleine Ente,
die sich das Ganze interessiert anschaut. :-)

Kommentare 9

  • wfl 13. Februar 2014, 14:45

    Eine beeindruckende Collage, die Fotos gefallen mir sehr gut.
    vg Wilfried
  • Reinhold Müller 8. November 2013, 20:29

    Was Du so alles machst ... Das sieht (trotz der einfachen Schilderung) doch kompliziert aus. Und ich bin, wie Du weißt, kein Techniker. - Also lass ich das und erfreue mich an Deinen Ergebnissen.
    LG Reinhold
  • Michael Jo. 2. November 2013, 14:32

    und auch das Beispiel hier:
    t o p !!!

    Du hättest den Trick aber gerne für Dich
    behalten können !
    (dem Leser etlicher Fotobücher
    und -magazine wird diese Vorgangsweise vielleicht bekannt sein).

    Lb. Gruß, Michael
  • Rosenzweig Toni 20. Oktober 2013, 23:20

    Hallo Josef
    Die kleine Figur auf dem Glasrand begeistert mich genauso wie das fast identische Ergebniss.
    Liebe Grüße aus Garmisch Partenkirchen
    Toni
  • Tajga 20. Oktober 2013, 12:43

    Tja... Gewusst wie... Tolle Bilder, bin beeindruckt!
    LG Tajga
  • Wolfgang Vahrenholt 20. Oktober 2013, 12:22

    Man sollte das doch lieber mit ´nem guten Rotwein probieren. macht sich dann in der Küche besser....grins
    Aber ein toller Versuch, der wirklich nachahmungswert ist.
    LG Wolfgang
  • guvo4 19. Oktober 2013, 21:30

    Die Ähnlichkeit der Bewegung in der Flüssigkeit ist schon sehr groß. Du solltest mal so an die 100 Aufnahme machen und vergleichen, dann kannst du deine Fragen auch für uns mit beantworten Josef ;o)

    LG Volker
  • Jürgen Hanke 19. Oktober 2013, 16:31

    Das Schöne an solchen Bildern ist ja, dass es niemals zwei exakt gleiche gibt. Die Aufnahmetechnik ist inzwischen allgemein bekannt, es kommt vor allem auf die Beleuchtung an, denn das Glas soll wie Glas aussehen. Und wenn man mit der Überschwemmung auf dem Küchentisch klar kommt, dann machts sogar richtigen Spaß.
    Ich finds sehr gelungen und werde es im nächsten Winter auch mal versuchen.

    Gruß
    Jürgen
  • Klaus Gärtner 19. Oktober 2013, 15:49

    Schon verblüffend, selbst die "Enten" ähneln sich wie Zwillinge.
    VG Klaus