Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Bernd Freimann


Pro Mitglied, Berlin

Stuttgart – als noch niemand an „21“ dachte

Im September 1989 hatten die 110er (E10) ihren Zenit eigentlich auch schon überschritten. Aber Stuttgart war noch lange Hochburg dieser, die Bundesbahnzeit prägende, E-Lok-Baureihe. Einen Kontrast bilden die aufgereihten Schlusslaternen auf Handwagen die vielleicht noch die Württembergische Staatsbahn beschafft haben könnte.

Kommentare 3

  • makna 13. März 2014, 15:56

    Klasse Szene mit den Oberwagenlaternen !
    Diese Handwagen sind wirklich uralt ... :-)))
    BG Manfred
  • FaLa 11. März 2014, 21:38

    Ganz großes Kino! Das Zeitfenster für die alten Schlussleuchten und gleichzeitig neurote Bundesbahnlokomotiven dürfte nicht furchtbar lang gewesen sein. Der Mann mit dem Hut ist das Sahnehäubchen oben drauf.
    Die beiden Zehner kenne ich noch, die habe ich beide gefahren...
    VG FaLa
  • C. Kainz 11. März 2014, 20:25


    Wunderbares Stillleben mit dem Mann mit Hut ! Die linke
    Lok hätte, um mehr davon zu sehen, freilich auch von dem
    Wagen und den Weichenlaternen verdeckt sein dürfen.
    Dann wär es sich aber vielleicht mit dem Mann mit Hut
    nicht ausgegangen ... ; )

    lg, Christoph