Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
270 5

sitagita


World Mitglied, Essen

Stufen:

Es muss das Herz beijedem Lebensrufe
bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
in andere, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
der uns beschützt und der uns hilft zu leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
an keinem wie an einer Heimat hängen.
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
er will uns Stuf`um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
und traulich eingwöhnt, so droht Erschlaffen:
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Aus Hermann Hesse`s Gedicht: "Stufen".

Kommentare 5

  • Bernd Giehl 18. Januar 2014, 10:27

    Die spannende Frage ist, wo die Treppe hinführt.
    Gruß
    Bernd
  • esfit 16. Januar 2014, 8:56

    Das ist rundum gelungen, der knappe Schnitt passt hier hervorragend, dazu noch die Zeilen von Hesse, einfach wunderschön.
    LG Edith
  • B. Lohse 15. Januar 2014, 16:02

    Eine Treppe ins Ungewisse.Wohin sie auch führen mag.Die Perspektive finde ich gut und Deine Zeilen dazu passen prima.Gefällt mir bestens.

    GLG Birgit
  • Rainer Willenbrock 15. Januar 2014, 13:34

    Eine sehr schöne Perspektive hast Du hier gewählt und in guter BQ präsentiert - dazu das Gedicht - passt!

    LG Rainer
  • Bernhard Buchholz 15. Januar 2014, 10:52

    Ein echt interessantes Foto mit den ganzen Stufen, für mich klasse gezeigt, aber auch das Gedicht passt richtig gut dazu, beides Gefällt mir

    Gruß Bernhard

Informationen

Sektion
Klicks 270
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-FZ200
Objektiv ---
Blende 2.8
Belichtungszeit 1/40
Brennweite 4.5 mm
ISO 100