Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus Pollmeier


Free Mitglied, Hüllhorst

Strukturen im Sand

Mit Weitwinkelobjektiven aus flachen Standorten lassen sich bei tiefstehender Sonne spannende grafische Effekte erzeugen.
Die durch den Wind entstandenen Wellen werden durch die Schatten erst richtig plastisch.

20mm Sensia 100 im Mai 2001

Kommentare 4

  • Peter Burkhardt 17. Dezember 2001, 9:17

    Durch seine Schlichtheit bestechend...

    Traumhaftes Bild!

    Gruß
    Peter
  • Hans-Wilhelm Grömping 17. Dezember 2001, 8:39

    Schlicht, aber eindrucksvoll! Dein Foto gefällt mir sehr, auch wenn nicht eine Masse von Anmerkungen drunter steht- ist halt was für Spezialisten. Gruß Hawi
  • Herbert Rulf 16. Dezember 2001, 13:48

    Das hast Du ganz toll gesehen und fotografiert. Ein Foto, dass ich mir an die Wand hängen würde, weil es so schlicht und doch so eindrucksvoll ist. Schade, dass diese Art von fotografie in der fc so wenig Beachtung findet.
    Gruss Herbert
  • Ralf S. 14. Dezember 2001, 18:20

    Die Aufnahme wirkt warm und in sich harmonisch.
    Ich habe mir eben mal erlaubt, diese per EBV in S/W umzuwandeln - Kontraste und Intensität stark erhöht und war überrascht, was hier noch herauszuholen ist. Gerade unter den von Dir oben beschriebenen graphischen Aspekten.
    Klasse Aufnahme - ideal zum "tüfteln"!
    Gruß
    Ralf

Informationen

Sektion
Klicks 385
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz