Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Sebastian Gabbert


Free Mitglied, Berlin

Strukturen II

Makroaufnahme eines alten Blattes
Praktica MTL3 mit Pentacon 1,8/50 und Makroringen (~1:1)
Spotbeleuchtung mit 500W Reflektor"handlampe"

Unbearbeiteter Scan des Prints
Fuji Neopan 400 in Ilfosol auf Foma Variant in Fomatol PW

Kommentare 2

  • Sebastian Gabbert 9. Januar 2006, 23:21

    Die Anschaffung von Makroringen hat sich für mich wirklich gelohnt... die unscheinbaren Dinge faszinieren mich. Ist super, wenn ich das auch rüberbringen kann, danke

    Leider nein, das ist kein Wasserfleck. Das ist eine "komische" Stelle im Negativ. Ich würde auf Staub auf der Linse oder eine blöde Spiegelung tippen wollen. Ich hab die Lampe in der Hand zusammen mit der Kamera halten müssen und einen blöden Winkel einnehmen.
    Kann auch einfach sein, dass der Film nen Knick bekommen hat (wäre das erste mal, dass mir sowas passiert, aber nicht ausgeschlossen)
  • Johann S. 9. Januar 2006, 15:55

    Mir gefällts, wie du einfachen Dingen "Leben" einhauchst. Ist das da rechts ein Wasserfleck? :)