Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
440 4

Herbert Bigler


Free Mitglied, St. Gallen

Kommentare 4

  • Stefan mit S 6. November 2012, 19:43

    Habe ich mir fast gedacht mit der Ausbruchhöhe.

    Fällt mir auch oft schwer den richtigen Bildschnitt zu finden oder mich auch dazu durchzuringen, zu schnippeln. :-) Aber wenn ich hier was gelernt habe aus den Anregungen, die ich bekommen habe, dann auch mal das Bild aus unterschiedlichen Schnitten zu betrachten :-)

    Gruß
    Stefan
  • Herbert Bigler 6. November 2012, 19:39

    Das hat einen ganz einfachen Grund warum das Bild soviel Himmel hat :) Das Bild entstand aus einer Bilderserie des ausbruchs. Es kommen danach noch weitere Bilder, auf denen ist dann die ganze höhe ausgenutzt und aufgefüllt. Nun ja, ich bin eben auch nicht so ein fach von zuschneiden... naja... Aber nehme deine anmerkung gerne zur kenntnis, für ein bild welches vielleicht nicht in einer solchen Situation entsteht! :)
  • Stefan mit S 6. November 2012, 19:28

    normalerweise würde ich sagen, ein Zacken zu früh, aber die Beule hat auch was.
    Für meinen Geschmack zu viel nichtssagenden Himmel, aber wenn man über den Wolken am Horizont abschneidet ist der Horiziont zu mittig und damit unschön...
    Also am Besten die "Drittelregel angewendet, 1/3 Erde, 2/3 Himmel?

    Gruß
    Stefan
  • Carlotta Rabe 4. Oktober 2012, 16:37

    Gut erwischt, die Blase - kurz vor Ausbruch.

Informationen

Sektion
Klicks 440
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D5100
Objektiv AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-55mm f/3.5-5.6G
Blende 8
Belichtungszeit 1/2000
Brennweite 18.0 mm
ISO 400