Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Markus A. Bissig


Complete Mitglied, CH - 7206 Igis (Graubünden)

Striche in der Natur

Wie von Malerhand geschaffen. Moderne Kunst im Bergbachbeet, entstanden über Tausende von Jahren, geformt und geschliffen durch das Element Wasser.

Das Medium Fotografie schafft es, innert nur einer Sekunde die Zeit anzuhalten. Wie wird wohl der Stein in zehntausend Jahren aussehen, noch schöner?

Fotografiert im Dämmerungslicht (blaue Stunde)
mit Macroobjektiv 100mm.
Variante mit Verschlusszeit 1 Sekunde ab Stativ.

Kommentare 10

  • Gerhard Bär 5. Januar 2002, 7:24

    Um es mit Goethe zu sagen: "Am farb'gen Abglanz haben wir das Leben".
    Gruss Gerhard
  • Marie C. 27. Dezember 2001, 11:09

    Ich kann mich nur allen (insbesondere Christian) anschließen.
    Und ausserdem sehe ich rechts unten einen Walfisch, der einen Stock im Maul hat ;-)
    Gruß
    Marie
  • Christian Kreuzer 25. Dezember 2001, 23:11

    Markus, es ist schon erstaunlich, wie du in dieser einen Sekunde dem Strom der Gedanken eine persönliche Note verleiht hast.
    Die Natur tritt in den HIntergrund, die ZEIT wird zum Thema...
    -Die ablaufende Zeit des Tages,
    -die Zeit, welche das Wasser braucht, den Weg durchs Bachbeet zu finden,
    -die Zeit, die es braucht, einen Stein so zu formen
    -die Verschluss-Zeit dieser Fotografie
    und auch
    -die Zeit-Epochen der Kunst ("Moderne Kunst im Bergbachbeet").

    Deine Interpretation gefällt mir gut, das Bild ist aber auch klasse!

    Gruss Christian
  • Sylvia Mancini 25. Dezember 2001, 22:17

    Die Natur als Künstlerin...wir müssen "nur" sehen lernen... solche Fotos lehren, genau hinzusehen...eine moderne Grafik, und doch so alt...
  • Bernd Artmann 25. Dezember 2001, 18:52

    schön-ein echter "bissig" eben.übrigens markus-die gans haben wir endlich hinter uns.
  • Ellen Treml 25. Dezember 2001, 17:10

    Ein typisches Markus-Foto. Die Schönheit der Sekunde entdeckt und sofort in ein wunderschönes Foto verwandelt. Mir gefällt besonders der Kontrast zwischen der "scharfen" Zeichnung des Steins und der Bewegungsunschärfe des Wassers.
    Liebe Grüße,
    Ellen
  • Herbert Rittig 25. Dezember 2001, 16:31

    Das letzte Licht ausnutzen und dabei ein tolles Motiv in Position setzen. Hier ist es Dir sehr schön gelungen. Formen, Farben und Strukturen der Natur sind schon ein schönes Thema der Fotografie. Mir gefällt dieses Bild, die Farben, Bildaufteilung und die Bewegung im Wasser sind hier sehr schön zu betrachten. Naja, nach zehntausend Jahren ist bestimmt nur noch die Hälfte von diesem Felsen zu sehen.:-))) Viele Grüsse, Herbert
  • Markus A. Bissig 25. Dezember 2001, 15:43

    @Roland
    Danke für Deine sehr schöne und emotionale Anmerkung!
    Markus A. Bissig
  • Roland Zumbühl 25. Dezember 2001, 15:38

    Eisgeblaut und fröstelnd wirkt das Bild. Es sind die Farben des Winters. Die Blaue Stunde im Winter wirkt unheimlich kühl, und man freut sich am wärmenden Pulsschlag des Herzens.
    Deinen Kommentar finde ich gut zu diesem Bild. So können die Gedanken über dem sprudelnd-klatschendem Wasser frei fliegen.
    Schönes, schlichtes Bild.
  • Karl Braun 25. Dezember 2001, 14:38

    Einfach bloß schön!!!

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 723
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz