Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hans Mentzschel


Pro Mitglied, Wangen im Allgäu

Streuobstblüte am Bodensee

Das deutsche Bodenseeufer ist ein großes Obstanbaugebiet. Meistens stehen die Pflanzungen in Reih und Glied - halbhohe Edelsorten in Spalierzucht,, die gegen Hagel abgedeckt werden können.
In einzelnen Gebieten gibt es auch noch die alten Streuobstwiesen: Hochstämme robuster Sorten, umgeben von Grasgärten, wo es auch blüht und grünt. Die Streuobstwiesen wurden nach dem 30-jährigen Krieg auf Geheiß der Landesherren angelegt, und jeder Bauer musste einen Baumgarten rings ums Haus haben. Das geerntete Obst wurde meistens "vermostet" , und heute noch hat fast jeder Obstbauer ein paar Fässer (oder Tanks) vom Haustrunk im Keller - vergorener Obstsaft, der "Moscht", ein saures und leicht alkoholisches Getränk, was man vor allem im Sommer bei der Feldarbeit gerne trinkt. Manchmal werden alte Moste oder Maischen auch gebrannt, das gibt dann die "Öbschtler" oder "Obstwässerle".-

Kommentare 4

  • K.-H.Schulz 9. Mai 2014, 21:13

    Eine sehr gute frühlingsaufnahme
    Das gefällt mir
    LG:karl-heinz
  • heide09 24. April 2014, 22:59

    Wunderschön die Blüte oben wie unten!

    LG Ania
  • Roberto Piazzi 24. April 2014, 20:46

    Bellissimi colori, ottima inquadratura!
    Roberto
  • Ursula Elise 24. April 2014, 18:31

    Was für ein schöner Anblick!
    Und endlich weiß ich auch genau, was eine Streuobstwiese ist. Und die Obstler sind schon auch eine feine Art, in der man Obst zu sich nehmen kann...
    lgU

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Klicks 219
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon DIGITAL IXUS 60
Objektiv Unknown 5-17mm
Blende 2.8
Belichtungszeit 1/800
Brennweite 5.8 mm
ISO 82