Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.942 51

Enrico Mevius


Free Mitglied, Rehfelde

Street 14

2011

Frau Schmitt

Mehrere Monate lang versuchte ich (beim Gesundheitsamt in G) Frau Schmitt (sie heißt wirklich so) an den Apparat zu bekommen. Was anfangs als Routineanruf begann, sollte sich zu einer schier endlosen Odyssee entwickeln. Nach dem ersten vergeblichen Anruf war ich voller Hoffnung und versuchte es am nächsten Vormittag erneut…und sie war erneut nicht da.

Tapfer und geduldig wie ich eben bin, rief ich in den nächsten Wochen und Monaten immer wieder in reichlichen Abständen dort an, um besagte Dame zu sprechen (dummerweise ist sie die einzige in diesem Laden, die mir explizit meine Fragen beantworten kann) und das ziemlich erfolglos.

Entweder war sie in einer Besprechung, nicht im Haus, beschäftigt oder eben irgendetwas anderes. Ihre Kollegin ebenfalls.

Nachdem ich mittlerweile die direkte Durchwahl, die ihrer Kollegin und fast das ganze Amt namentlich kannte und immer noch nicht mit ihr gesprochen hatte, fragte ich bei einem Kollegen nach, ob er sicher sei, dass diese Frau Schmitt auch tatsächlich existierte und es sich nicht doch um eine Schattenabteilung handelte (Sie hätten sein Lachen hören sollen). Das hätte mir ja schon beim ersten Anruf und ihrem Namen auffallen sollen.

Nachdem ich vorgestern nach zwölf Mal durchstellen beinahe aufgegeben hätte, landete ich dann endlich bei Frau Schmitt. Ich konnte mein Glück kaum fassen. Es soll noch einmal jemand behaupten, beim Amt ginge nix…das geht jawohl. Ihre angenehme Stimmt zog mich sofort in ihren Bann. Und nachdem sie mir alle (wirklich alle) meine Fragen zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortete, wagte ich einen kleinen Vorstoß und sagte:

Es war gar nicht so einfach, sie zu erreichen.

Sie: Ja mein Telefon funktionierte vier Tage lang nicht.

Wenn ich nicht schon gesessen hätte, wäre ich umgefallen. Sagte sie gerade vier Tage? Nun ja, vielleicht habe ich auch wieder mal nicht richtig zugehört – das geschieht ja ständig.


written by mrs.smith

http://gedanken-chutney.de/

Kommentare 51