Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Strassenverkäufer im kontinentalen Frost.

Dass an jeder Strassenecke schon 5 Uhr morgens Frauen in Filzstiefeln stehen und Sonnenblumenkerne verkaufen, liess mich auf besondere Tierliebe der Russen schliessen. Dem sei nicht so, liess ich mich belehren: die Samen knabbern die Leute schon auf der Fahrt zur Frühschich. Im Laufe des Tages wird dann diverses aus dem eigenen Garten angeboten - gewissermassen "Ökogemüse".
Der angebotene Selbstgebrannte Samogon sei gegen die Kälte... wobei ich nach etlichen Verkostungen glaube, dass der für den menschlichen Genuss verboten gehört. Vielleicht kann man damit im Winter die Pferde einreiben, damit sie nicht frieren.

Kommentare 1

  • Werner Fleck 23. November 2006, 9:11

    Hallo Felix...

    meine Frau hat mich mit Samagon am Brustkorb
    eingerieben, weil ich starke Bronchitis hatte !
    ( ich bin aber kein Pferd ) :) Es half sehr gut !

    LG. Werner

    PS : Was zieht Dich denn so nach Russland ?