Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Straßenkatze in Kairo

Straßenkatze in Kairo

551 7

La Wendu


Free Mitglied, Berlin

Straßenkatze in Kairo

Aus der Serie "Mein Mensch, mein Tier"

In Kairo gibt es unzählige halbwilde Katzen, die sich von den Abfällen der Menschen ernähren.

Kommentare 7

  • La Wendu 31. Mai 2005, 12:12

    @ wolfgang: danke für den tip.

    @ michael: ich weiss nicht, ob sich in rom viel geändert hat; in anderen mittelitalienischen städten (viterbo z.b.) ist es heute noch so.
    was die inschrift betrifft, so kann ich zum verständnis leider nichts beitragen :(

    @ renate: das foto zeigt eine gesunde und wohlgenährte katze, was in kairo keineswegs die regel ist. ich habe es aber nicht über mich gebracht, die mageren, räudigen und blinden katzen zu fotografieren, die einem das ganze elend vor augen führen.
    den menschen in den südlichen ländern den gedanken des tierschutzes nahezubringen, ist kaum möglich.
  • Cat Walk 31. Mai 2005, 10:58

    Das ist die traurige Realität, die mich zutiefst berührt....in den südlichen Ländern gibt es leider keinerlei Tierschutzgesetze......Tiere sind "Abfall", niedere Objekte.......
    nicht umsonst engagiere ich mich im Tierschutz, auch was diese Tiere anbelangt.......
    Dieses Foto zeigt gut das traurige Elend.....noch schlimmere Fotos wären vielleicht mal eine Projektidee.....um noch mehr Menschen wachzurütteln.
    LG,
    Renate
  • sortie | de | camions 31. Mai 2005, 0:42

    Tiere als Abfallprodukte, die sich von Abfällen ernähren: das erinnert mich an Rom, wo es mindestens in den 80er Jahren noch so war. also auch ein Phänomen des Abendlandes...
    gut, wie das Bild davon erzählt. würde mich interessieren, was da an der Wand steht, und ob es etwas zur Erzählung beiträgt...

  • elvisfirewolf 31. Mai 2005, 0:41

    interessantes buch dazu: "der zorn" von denis marquet.
    ist ein roman, der eine, wie ich finde, sehr interessante theorie aufstellt zu dem thema. und spannend zu lesen ist es nebenbei auch.
  • La Wendu 30. Mai 2005, 23:51

    ich finde deinen sarkasmus angebracht, wolfgang. eines tages wird sich die natur der menschheit entledigen...
  • elvisfirewolf 30. Mai 2005, 23:30

    was ein glück für die natur, dass es uns menschen gibt!

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 551
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz