Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Roman Verlohner


Pro Mitglied, Rülzheim

Strasbourg-Express

Früher waren durchgehende Züge zwischen Neustadt und Straßburg nichts ungewöhnliches. Verkehrten hier doch sogar internationale Schnellzüge auf der pfälzischen Maximiliansbahn. Doch nach dem zweiten Weltkrieg wurde es ruhig auf dieser Strecke.

Die Renaissance des Schienenverkehrs in der Pfalz begann im Juli 1987 mit der Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung zwischen dem Land Rheinland-Pfalz sowie der Deutschen Bundesbahn. (Rheinland-Pfalz-Takt)

Nach intensiven Verhandlungen mit der Region Alsace, den komunalen Gebietskörperschaften, der DB AG und der Landesregierung konnte am 1. März 1997 die Reaktivierung der Strecke Winden- Wissembourg vollzogen werden.

Seit Ende 2005 ist der Tagesausflug in die elsässiche Hauptstadt noch einfacher geworden. Samstags und Sonntags verkehrt zwischen Neustadt und Strasbourg dieser Expresszug.

Am 3.8.2008 ist der franz. Triebwagen wieder auf dem Heimweg nach Neustadt. Das Bild entstand bei Rohrbach.

Kommentare 2

  • detlef h 4. August 2008, 16:38

    Ist schon gewöhnungs bedürftig zwei so kleine Triebwagen als Expresszug zu nennen
    VG Detlef
  • Thomas Reitzel 3. August 2008, 21:25

    Ist schon interessant, daß die SNCF diesen Zug stellt. Das bedingt doch unweigerlich zwei Leerfahrten!
    VG Tom