Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Nikolai Ingenerf


Free Mitglied, Bochum

Straight To Hell...

Ein bisschen näher ist man der Hölle in 1100 m Teufe, so es sie denn geben sollte. ;-)

Die Temperaturen jedenfalls lassen keinen Zweifel zu. Mit riesigen Kühlaggregaten, in immer kürzeren Abstäden entlang des Strebs angebracht, wird die Luft auf "angenehme" 30 Grad heruntergekühlt. Merken tut man davon wenig, bei einer Luftfeuchtigkeit von 95 - 100% auch kein Wunder. Das Zischen der Hochdruckwasserleitungen und das Dröhnen der Lüfter werden hier und da vom stetigen Knacken und Knirschen des Gebirges unterbrochen. Ab und an bricht auch ein Teil des Hangenden ab und fällt auf den Panzer. Doch dann, drei Pieptöne (wie bei einem rückwärts fahrendem LKW) und -*klong, klong, klong* - beginnt die Panzerkette loszurattern.

Ein kurzes Rauschen in den Lautsprechern und drei weitere Pieptöne danach bildet sich weiter unten eine riesige Staubwolke - der Walzenschrämlader hat seine Arbeit wieder aufgenommen. Während er näher kommt, öffnen sich in den Schilden angebrachte Düsen und benetzen die Kohle mit Wasser. Das Zischen wird dadurch lauter, aber nicht unerträglich. Und dann fährt die Schrämmaschine vorbei, die beiden Walzen brechen erstaunlich leise die Kohle aus dem Gebirge. Richtiges Getöse geht anders.

Um den Maschinenfahrern (wie war nochmal die offizielle Bezeichnung?) nicht im Weg zu stehen machen wir uns wieder auf den Rückweg - 300m Steigung liegen vor uns, denn Flöz H im Revier 43 auf Westerholt ist ein Flöz mit schiefer Lagerung.
Und zwei Meter Körperlänger sind nicht gerade Zechennormmaß, wie ich auch eine Stunde später an der Hängebank von Polsum 1 nochmals unter Beweis stellen sollte...;-)

Rage - Straight To Hell

http://de.youtube.com/watch?v=qnBNAax1FAM&feature=related

Kommentare 7

  • Hans Splittorf 30. Januar 2009, 21:21

    Perfekte Dokumentation!
  • Joel Bauer 23. Januar 2009, 13:24

    Für die Bedingungen ein herrliches Bild!
    Hier kommt leider nichts mehr an:



    Grüße
    Joel
  • Zelluloidfreak 22. Januar 2009, 20:18

    Perfektes Stummungsbild, entspricht genau den Eindrücken bei meiner Grubenfahrt auf West, damals als es noch Friedrich Heinrich hieß...
  • Hartmut Günzel 22. Januar 2009, 9:31

    So sieht es aus!
    Wenn der Walzenfahrer in diesem einfallenden (schiefen) Streb gerade die Wartung macht!
    Aber beide Begriffe sind auch auf den Bergwerken machmal unterschiedlich. Im Saarrevier sind noch ganz andere Begriffe gebräuchlich.
    Ein Bild aus dem Leben...
    Glückauf, HG
  • T. Nelke 22. Januar 2009, 7:28

    Sau geiles Foto und eine Hammer Beschreibung.
    Gruß
    Thomas
  • Ralf Treese 21. Januar 2009, 22:49

    Sieht wirklich abgefahren aus... Perspektive finde ich auch genau richtig!

    LG Ralf
  • NOMphoto 21. Januar 2009, 22:29

    Hammer Foto!!!

    gruß litmanen