Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andreas Roe


Free Mitglied, LINZ

stoana...

..(steine) sind das markenzeichen des unteren mühlviertels (region östlich von freistadt in oberösterreich). überall liegen sie in allen verschiedenen größen herum, was früher die bauern ziemlich geärgert hat, weil sie die ertragsflächen minimiert haben. noch viel früher galten diese steine aber auch als heidnische kultstätten und kraftplätze. davon zeugen zahlreiche bearbeitungsspuren wie opferschalen udgl. irgendwie scheint diese funktion als "kraft-tankstelle" immer noch zu bestehen. man kann das regelrecht spüren, wenn man sich auf einen derartigen platz zurückzieht und blicke und gedanken schweifen läßt. das wollt ich auch mit diesem bild ein wenig ausdrücken.

Kommentare 2

  • Quassimodo vom Wehntal 29. Oktober 2004, 9:32

    Originalversion?
    was sind denn das für interessante Farben. Hast du mit dem Weissabgleich experimentiert?

    Gerade wegen den Farben find ich es gut. So hebt es sich deutlich von ähnlichem ab.
    Unten ist möglicherweise etwas eng beschnitten. Etwas mehr Boden unter den Füssen hätte ich deiner Freundin schon zugestanden. ;-)

    So, und jetzt geh ich mir mal das Unwiderstehliche anschauen....

    Gruess
    Chris Meier
  • Andreas Roe 29. Oktober 2004, 8:20

    das bild oben ist die "originalversion'" von diesem hier:
    ich konnt nicht widerstehen.....
    ich konnt nicht widerstehen.....
    Andreas Roe

    der blick in die landschaft geht quasi in blickrichtung des mädchens.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 598
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz