Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Frank Moser


Pro Mitglied, Althüttendorf

Stimmts? Oder ...

... ist es ein anderer Streifling? Bin mir nicht ganz sicher.
In Thüringen aufgenommen - vor ca. 2 Wochen.

Canon 20D, Tokina Makro 100mm, LED-Lampe, Aufheller.

Kommentare 10

  • Beat Bütikofer 28. Juli 2006, 12:52

    Erstklassig und die manchmal störenden Sprösslinge sind hier gerade das Salz in der Suppe.
    Gruss Beat
  • Joachim Kretschmer 27. Juli 2006, 21:24

    . . . eines Deiner schönsten Motive, ich staune . . . Licht, Motivgestaltung, das Umfeld und auch die Details, alles ist irgendwie besonders ausgewogen . . .
    VG, Joachim
  • Marco Gebert 27. Juli 2006, 12:19

    Die Aunahme ist wieder mal gewohnt erstklassig. Was mir hier besonders gut gefällt sind die kleinen Fichtensprößlinge. Zum Streifling kann ich sagen, dass dies wohl kein A. fulva sein wird, denke auch, es ist der Zweifarbige. Aber zweifelsfrei kann ich das nur nach den Foto auch nicht beurteilen.
    Viele Grüße,
    Marco
  • Conny Wermke 26. Juli 2006, 22:57

    Auch ich staune einmal mehr über die Qualität der Aufnahme. Wunderbares Licht, nichts überstrahlt..alles harmonisch und ausgewogen..
    Da muß ich noch viel üben....

    Liebe Connygrüße in den Rest des Abends
  • Petra Sommerlad 26. Juli 2006, 22:22

    Wunderschön gemacht...was immer es ist, es ist gut fotografiert. LGPEtra
  • Sven Ostermann 26. Juli 2006, 19:23

    Eine sehr schöne Komposition ist das. Einzig die Nadeln der kleinen Tanne leiden durch die Artefakte aus der Komprimierung.
  • Burkhard Wysekal 26. Juli 2006, 18:45

    Den hättest Du heuer auch nicht mehr angetroffen.Der Wald und seine Pilze müssen leiden...wie wir.Schön,daß Du noch einige Reserven hervorzaubern konntest.Das Bild ist in gewohnter Manier entstanden.Tadellose Schärfe liegt
    an und die "Moserlampe" sprich Stimmung leuchtet gedämpft im Waldesdunkel.Der Nadelbäumling ist ein willkommener Blickfänger und liefert den erforderlichen Gegenpol.
    Mir gefällts mal wieder sehr gut.
    Gruß Burkhard.
  • Olaf Herrig 26. Juli 2006, 18:06

    Egal was es ist, auf jeden Fall eines Deiner gelungenen Pilzmakros!
    Gruß, Olaf.
  • Anja Kämper 26. Juli 2006, 18:04

    ...also bei der Bestimmung kann ich dir bestimmt nicht helfen, aber die Aufnahme ist ein Gedicht !
    VG Anja
  • Peter Widmann 26. Juli 2006, 17:50

    Ein Streifling auf alle Fälle. Sieht aus wie Amanita fulva, könnte aber auch der zweifarbige sein. Bei dem Licht ist es ein wenig schwer zu bestimmen.
    Jedenfalls ist dir das Bild sehr gut gelungen. Der kleine Fichtensproß, der aussieht wie ein Schachtelhalm, und zwar jeweils im VG und im VG gefällt mir, das gibt dem Bild mehr Tiefe.
    LG Peter