Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Walter Brants


Pro Mitglied, Dörnach

„Stilles Örtchen“ im Freilichtmuseum Beuren

Das „stille Örtchen“ befindet sich neben dem Hauseingang des Taglöhnerhäuschens.
Wer Sehnsucht nach der „guten alten Zeit“ hat, kommt spätestens hier ins Grübeln.

Kommentare 22

  • ...klee 12. November 2009, 10:14

    Und mir wollte keiner glauben, als ich ein paar Plumpsklos retten und zum Museum umbauen wollte.
    Tja, in Beuren klappts ;-)
    ...klee
  • Gaby Falkenberg 11. November 2009, 19:40

    :-)))))
    Bei Sturmgebraus und Kälte,ein sehr unangenehmer "Gang".
    LG.Gaby
  • britt-marie 11. November 2009, 17:37

    fast wie bei uns in finland :))))
    lg beba
  • TINKERBELL 59 10. November 2009, 22:18

    Das kenn ich auch noch aus meiner Kindheit....
    Abends um acht war dann immer die letzte "Sitzung"
    Mama mit Taschenlampe in der Hand, drei Kinder im Schlepptau, über den Hof und dann ging das los....nach hinten:o)
    Mein Gott, bin ich alt:o)
    LG
    Anette
  • Vitória Castelo Santos 10. November 2009, 21:19

    Tolles Motiv. Gefällt mir sehr gut!!
    LG Vitoria

  • Belllla 10. November 2009, 21:06

    ist doch dicht am eingang, da muss man ja nicht weit...bei meinem haus war das früher auch so, da gab es bloss zwei klos, und der weg war bischen weiter, die klo häuschen sind noch da...
    lg anette
  • staufi 10. November 2009, 20:51

    Auch ich kenne diese Örtlichkeit noch aus meiner Kindheit, Walter. Und zwar über den Hof! Im Winter war es a....kalt und im Sommer tummelten sich die Fliegen.
    Zum Glück gab es das nur bei den Großeltern. Aber vergessen kann man das Erlebnis nicht!
    Viele Grüße
    Erhrad
  • A. Ehrhardt 10. November 2009, 20:33

    so richtig gemütlich ist es da im winter bestimmt nicht, schön festgehalten

    lg andreas
  • Roland Brunn 10. November 2009, 20:04

    Ich kann mich nur zu gut an diese Örtchen erinnern, Walter ! Als ich ein ganz kleiner Bub war ging man bei meinen Großeltern noch so auf den Klo und ich bettelte immer zu meiner Oma, das sie doch endlich einen kleinen Ofen im Winter hineinstellen sollte ;-) Es wurde dann aber renoviert und das WC kam ins Haus !
    VG Roland
  • Martina Bie. 10. November 2009, 19:22

    Das war mit Sicherheit kein Ort zum Zeitunglesen! :-)))
    Meine Großmutter hatte in einem Gründerzeithaus in der Großstadt ein Innenklo, aber das war ein Plumpsklo. Wenn man da draufsaß, vielleicht auch für länger, zog durch die Röhre eiskalte Luft nach oben, die sich dann der Sitzfläche bemächtigte, so dass der Toilettenbesuch eher einer Strafe denn einer Erleichterung glich :-))))).
    LG Martina
  • HamburgerDeern54 10. November 2009, 18:57

    Da haben wir es heute doch deutlich bequemer !!
    Gut dokumentiert.
    LG, Ursula
  • Reinhard L. 10. November 2009, 18:38

    Die Donnerbalken kenne ich noch. Da wurde dann auch gleich die Zeitung einer Zweitverwertung zugeführt. In weitenTeilen der Welt wäre das hier noch heute purer Luxus.

    LG Reinhard
  • Maren Lange (ML) 10. November 2009, 18:25

    hat nicht jede zeit seine schlechten seiten! okay, das damalige "stille örtchen" ist definitiv eine sehr schlechte seite ;-) aber ein klasse foto von einem stück wohnkultur vergangener zeiten.
    lg maren
  • Dirk Steinis 10. November 2009, 18:21

    da hat das Wort Klogang wirklich noch einen guten Sinn :-)
    lG
    Dirk
  • Josef Kainz 10. November 2009, 18:16

    Das kenne ich noch aus meiner Kindheit im Winter saukalt und im Sommer die Fliegen
    lg. josef