Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Wolfram Schmidt


Pro Mitglied, Meisdorf / Falkenstein/Harz

Stiftskirche St. Cyriakus / Frose

Markgraf Gero gründete um 950 ein Benediktinerkloster, das er 959/61 in ein Damenstift umwandelte und mit seinen Gütern dem ebenfalls von ihm gegründeten Stift in Gernrode unterstellte.

Die ottonische Stiftskirche ist teilweise erhalten und zählt zu den ältesten geistlichen Stiftungen. Lange wurde angenommen, dass es sich bei dem Bauwerk um eine später errichtete Kirche von 1170 handelt. Untersuchungsergebnisse von 2007 haben dies auf einen Irrtum in der Interpretation einer Urkunde deutlich gemacht. Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich um die Kirche aus dem Jahr 950.

Im 13. Jahrhundert erfolgten Veränderungen am Chor und am Westbau. Im 18. Jahrhundert wurden viele mittelalterlichen Schäden beseitigt, wobei die Nebenapsiden abgerissen und die Querhausarme zu Seitenschiffsteilen verkürzt wurden.

Seit November 2007 ist, nach über 400 Jahren, das Westwerk mit der Berühmten (aber leider bisher nicht sichtbaren) Nonnenempore freigelegt und ohne Rüstungen besehbar.
http://www.anhaltweb.de

Stiftskirche St. Cyriakus in Frose
Stiftskirche St. Cyriakus in Frose
Wolfram Schmidt

Weitere Bilder vom Abend:
2 Stiftsdamen und 7 Stifte
2 Stiftsdamen und 7 Stifte
Wolfram Schmidt
Hier noch das Making of:
Die Vermessung...
Die Vermessung...
Thomas Agit

Kommentare 5

Informationen

Sektion
Ordner Nachtaufnahmen
Klicks 419
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DSLR-A580
Objektiv ---
Blende 5
Belichtungszeit 36
Brennweite 12.0 mm
ISO 100