Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Esonn03


Basic Mitglied, NRW

Sternmierenmeer…

… und männlicher Kohlweißling.

Foto im Querformat 16:9. Die Abbildung auf dem Foto zeigt den Bewuchs am Boden eines Laubwaldes. Hier siedeln sich Sternmieren am Fuße der Bäume an, deren kleine fünfzählige weiße Blüten mit doppelter Blütenhülle meist bis zu zehn gelbfarbige Staubblätter hervorbringen.
Das Bild setzt eine Vielzahl von weißen Blüten in verschiedenen Entwicklungsstadien in den Mittelpunkt er Betrachtung: sie nehmen die gesamte Bildfläche, sowohl im Vorder- als auch im Hintergrund ein. Die charakteristische Form der zierlichen Blüten mit den gelben Staubgefäßen und den dünnen Blütenstandstängeln macht den Reiz aus. Die Abbildung ist nicht bis ins Detail hinein scharf, es handelt sich um einen Teilausschnitt des Originals. Dabei gerät man an die Grenzen der Auflösung von Kamera und Objektiv, und es stellt sich eine gewisse Form des Weichzeichnens ein. Der Bereich der größten Bildschärfe liegt dabei rechts und etwas unterhalb der Mitte des Bildes, auf einem Schmetterling und in seiner näheren Umgebung. Der männliche Kohlweißling hat sich auf die Blüten gesetzt und setzt in seinem rastlosen Flug für ein paar Flügelschläge aus. Seine Farbe tarnt den Falter, durch seine charakteristische Form ist er jedoch recht gut zu erkennen. Ein Foto, das an einem windstillen späten Nachmittag im Frühjahr unter dem Blätterdach eines Waldes mit Stativ aufgenommen wurde.


Kamera:
Canon EOS 500D

Objektiv:
EF 70 -300mm

Einstellungen:
160 mm 1/125 f10 ISO100 0ev

Kommentare 1