Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Frank Cullmann


World Mitglied, Eschborn

Sternenspuren auf Teneriffa

Blick von Los Azulejos Richtung Westen in die Llano de Ucanca

Aufnahmezeit 90 min, iso100, f5, 10,5 mm Fisheye

Auf der rechten Seite sieht man die Drehung der Sterne um die Verlängerung des Nordpols oberhalb des Horizontes, auf der linken Seite erahnt man die Drehung der Sterne um die Verlängerung des Südpols logischerweise unterhalb des Horizontes.

Die schiefen Lage der Bahnen entsteht durch die geografische Breite, je näher man sich zum Äquator bewegt, desto aufrechter werden die Spuren, am Äquator wären sie dann genau senkrecht.
Je näher man sich Richtung Nordpol bewegt, umso mehr kippen sie, am Norpol liefen sie dann genau horizontal.

Dieser Tausendfüssler ist selbstverständlich der Mond, rechts daneben das Helle ist der Jupiter im Sternbild der Zwillinge.
Links unterhalb des Mondes kann man die Spuren des Orions erkennen. Charakteristisch sind die drei Sterne des Gürtels in Reihe. Der orange Stern zwischen dem Gürtel und dem Mond ist Beteigeuze.
Im rechten Drittel des Bildes der rosa Stern ist die Spur von Capella im Sternbild des Fuhrmann.
Links vom Orion der helle weiße Stern ist Sirius im Sternbild des Großen Hundes.

Eigentlich wollte ich ja mondfreie Bilder, aber in den mondfreien Nächten des Urlaubs wars wolkig und in den wolkenlosen mondig.....

Kommentare 2

  • Rumtreibär 18. April 2014, 6:27

    Stark***
    HG Dieter
  • torsten schmeling 18. April 2014, 1:09

    Wirklich schön geworden. 90min Belichtung, Respekt. Hält der Akku das denn durch?
    Weil ich hier mal den Sternenhimmel für das Hauptmotiv halte könnte ich mir vorstellen auf etwas Vordergrund zu gunsten von mehr Sternenhimmel zu verzichten. Nur mal so eine Idee!
    VG Torsten