Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Alexander Kaufhold


Free Mitglied, Weimar

Kommentare 3

  • Alexander Kaufhold 23. September 2013, 15:41

    danke für die kritik, das bild war eigentlich auch nur ein Test, denn ich habe das ertse mal sterne fotografiert. :)
  • O.K.50 23. September 2013, 15:01

    Das Rauschen stört mich ehrlich gesagt auch gewaltig, und ich als D7000 Besitzer kann es auch bei "nur ISO 640" gar nicht so richtig verstehen.

    Die Farbe sind, wie Joachim schon anmerkt sehr schön gelungen.

    Allerdings stimmt es auch, dass der Bildaufbau (sofern man bei einem "Guck in den Himmel" überhaupt von einem Bildaufbau sprechen kann) doch recht ungeplant wirkt.
    Ein Fixpunkt (ein Stückchen Landschaft, ein Hütte mit einem Baum oder sowas) würde dem Bild mehr Halt geben als der angeschnittene Ast links.

    Ein weiterer Punkt fällt mir unangenehm auf. Es ist schon richtig, dass man eine längere Belichtungszeit braucht um Sterne aufzunehmen. Wenn es aber 30 sek. (und mehr) werden, werden Sterne bereits zu Strichen (Du kannst froh sein, den Mond nicht im Bild zu haben, der wäre bei 30 Sek. eine "längliche, krumme Wurst"). Aber die Sternenstriche sind noch lange nicht lang genug um die so beliebten "Sternenspuren-Aufnahmen" damit zu machen.
    Es dürfte daher besser sein, mehrere Aufnahmen zu machen um die Wolkenbewegung aufzufangen und die Bilder zusammenzurechnen und anschließend die "doppelten" (oder dreifachen) Sternenpunkte zu stempeln und die hellsten selektiv aufzuhellen.

    Noch besser wäre natürlich eine elektronisch gesteuerte Ekliptiknachführung zu benutzen - aber ich denke das sprengt dann doch irgendwo den finanziellen Rahmen.

    VG
  • joasch 22. September 2013, 22:32

    Positiv fällt die schöne Farbgebung auf.
    Der Bildaufbau wirkt zufällig, Die hereinragenden
    Zweige links stören und tragen nichts
    positives zum Bild bei. Leider rauscht es auch
    sehr.

    VG Joachim

Informationen

Sektion
Klicks 412
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D7000
Objektiv AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-55mm f/3.5-5.6G
Blende 3.5
Belichtungszeit 30
Brennweite 18.0 mm
ISO 640