Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

E A V O


Free Mitglied, mangel an beweisen

sternenfänger ver. 2.0

überarbeitete version eines inztwischen gelöschten bildes. weniger farbstich, glattere kanten, weniger überstrahlung, mehr schärfe... so soll es zumindest sein.

Kommentare 5

  • E A V O 26. Februar 2003, 13:03

    ver 1.0 inzwischen gelöscht. die alten anmerkungen hier:
    Eavo Varioles, 23.10.2002 um 0:08 Uhr
    hatte gerade die falsche version hochgeladen mit starkem himmelsrauschen. hier sind die bisherigen sieben anmerkungen:

    Gerhard Busch, gestern um 22:12 Uhr
    Hallo Eavo,
    Bildaufbau, Idee und Aussage hervorragend gemacht.
    Weiter so.

    , gestern um 22:17 Uhr
    Wieder ein echter Varioles!
    Weltklasse.

    Christian Brünig, gestern um 22:23 Uhr
    !


    Theo G., gestern um 22:47 Uhr
    noch mal zu meinem verständnis: du hast 2 aufnahmen gemacht, nur unterschiedlich belichtet? und dann übereinandergelegt? warum, wieso, weshalb... ich bin "nachtblind" ,-) ist das eventuell das geheimnis deiner geheimnisvollen nachtaufnahmen oder machst du das sonst nicht so? jedenfalls ein ungewöhnliches, reizvolles motiv mit diesem in seiner aussage sehr gut passenden plakat und ein stimmiges, schönes foto.
    deine bilder strahlen zeitlose stille aus. fast entrückt wirken sie.
    gruß theo

    Eavo Varioles, gestern um 23:46 Uhr
    nene, theo, das habe ich bisher nur bei zwei fotos gemacht, bei diesem hier und tanklager #1.
    es ist so, daß ich zwei gleiche fotos mit stativ in zwei unterschiedlichen belichtungen aufnehme und später per ebv verbinde. durch kunstlicht, kommt es nachts zu extrem starken hell/dunkel-kontrasten... und wenn irgendwas überstrahlt oder zu hell ist, belichte ich das gleich bild nochmal etwas schwächer - dann schneide ich das dunklere aus und setze es in das ansonsten richtig (hier: naja) belichtete bild ein.
    grüße
    eavo

    ps: leider habe ich wohl die falsche datei hochgeladen, das entsetzliche rauschen im himmel, hatte ich vorher entfernt, jetzt ist es wieder da, komisch.

    Theo G., gestern um 23:50 Uhr
    @eavo: danke für deine erklärung! sehr interessant und kreativ.
    ein "entsetzliches rauschen" sehe ich einfach nicht auf meinem tft. habe auch das umgebungslicht verändert: kein rauschen. und wenn doch, dann paßt es gut zu den sternen und fällt (mir) nicht auf ;-)

    Eavo Varioles, gestern um 23:56 Uhr
    naja, das rauschen ist bei mir ganz deutlich: die datei hier ist mehr eine vorstufe. bei diesem bild habe ich ausnahmsweise (mache ich sonst nicht) wegen des passenden plakats, den himmel in photopaint markiert und dann überschärft, so daß auch kleinere sterne noch sichtbar wurden. dadurch kommt das rauschen und die nicht sehr gelungenen kanten des plakats und des förderbandes über dem kopf des mädchens.
    grüße
    eavo

    Sven Heidemann, 23.10.2002 um 0:46 Uhr
    Pefekt umgesetzt die Ebenentechnik !

    Gruss
    Sven

    Marcel Näpel, 23.10.2002 um 1:54 Uhr
    das ist mal verflucht gut gesehen!

    marcel

    Stefan Ettwein, 23.10.2002 um 10:19 Uhr
    Sieht gut aus.
    Nur die Sterne kommen mir etwas "länglich" vor. Liegt das am JPG?

    Eavo Varioles, 23.10.2002 um 12:14 Uhr
    das liegt an der erdrotation und an der längeren belichtungszeit.
    grüße
    eavo

    Stefan Ettwein, 23.10.2002 um 16:33 Uhr
    30 Sekunden reichen um einen Stern um 2 Pixel zu bewegen?

    Eavo Varioles, 23.10.2002 um 16:38 Uhr
    ah, schon korrigiert. ja. 30 sekunden reichen aber locker aus. es gibt irgendeinen punkt (astronomen vor!), um den sich die sterne drehen im nachthimmel, wenn man da ganz außen (glaube in horizontnähe) fotografiert, bekommt man richtige striche mit 30 sekunden belichtung.
    grüße
    eavo

    Stefan Ettwein, 23.10.2002 um 16:50 Uhr
    In 30 Sekunden dreht sich die Erde um 1/8 Grad, ich habe mir nie überlegt wie viel das ist.

    Wirklich schönes Bild.

    Kay Röhlen, 23.10.2002 um 21:05 Uhr
    geiles bild, kay
  • E A V O 25. Februar 2003, 15:21

    ne, die sterne sind schon echt, kannst auch gerne eine sternkarte zu rate ziehen. einzig sind sie mit kontrast etc. etwas herausgehoben, wären sonst in der größe kaum mehr sichtbar gewesen.
    grüße
    eavo
  • E A V O 24. Februar 2003, 10:50

    hm... die überstrahlung. fällt erst bei dem dunklen fc hitnergrund so auf. habe das rechte plakat auch nochmal dunkler (dank belichtungsreihe..). da stand halt direkt die laterne. andererseits hat mich das nie so gestört, zumal das plakat ja noch weit davon entfernt ist, reinweiß zu sein. und sogar struktur hat es noch.
    grüße
    eavo
  • Leopold P. 24. Februar 2003, 10:39

    Sehr gute Aufnahme, der die Tonwerte und die Farbkorrektur sehr gut tun.... was die Überstrahlung angeht muß ich Myrjam zustimmen - zu sehr Blickfänger.
    Anonsten sehr edel....

    Beste Grüße

    Leopold
  • Mya L 24. Februar 2003, 10:21

    Cooler Ausschnitt, coole Farben. Einzig die Überstrahlung stört mich noch ein wenig.
    Gruß,
    Myrjam