Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Stereo-Pythagoras

Stereo-Pythagoras

1.356 1

Bernhard Kletzenbauer


Free Mitglied, Reichelsheim

Stereo-Pythagoras

Im ersten Moment sieht es vielleicht wie höhere Mathematik und Geometrie aus, aber es ist ganz einfach zu verstehen.

Beim Umfüll-Pythagoras fragte Albrecht Klöckner:
Ob so etwas eine Dimension höher mit Tetraeder statt Dreieck und Würfeln statt Quadraten geht?

Umfüll-Pythagoras
Umfüll-Pythagoras
Albrecht Klöckner


Nun ja, es geht so einigermaßen.
In meinem Stereobild habe ich in der Mitte den Original-Lehrsatz des Pythagoras abgebildet:
In allen ebenen, rechtwinkligen Dreiecken ist die Summe der Kathetenquadratflächen gleich der Hypotenusenquadratfläche.

Im oberen Raumobjekt ist die Summe der Kathetenvolumen gleich dem Hypotenusenvolumen. (71,4+53,6=125) Allerdings ist das davon eingeschlossene Dreieck nicht rechtwinklig.

Nachdem ich aber nun sowieso schon „eine Dimension höher“ war, habe ich noch einen weiteren Würfel hinzugenommen, und die Objekte um ein unregelmäßiges Tetraeder (rechts neben der Original-Lehrsatz-Grafik einzeln dargestellt) angeordnet.
Innerhalb dieser Objekte befindet sich jetzt aber ein rechtwinkliges Dreieck.
(Die Volumina sind: 64+30,5+30,5=125)

Zugegeben, es ist an den Haaren herbeigezogen, und hat mathematisch keinerlei Bedeutung; aber es passt zur Formel.
;-)

Kommentare 1

  • St. Ereo 4. Oktober 2009, 19:43

    Da lacht sogar Phytagoras ;-)
    und führe uns nicht nach absurdum :-))

    Das Bild hätte ich mir für den ersten April aufgehoben.
    Wirklich super gemacht Bernhard!

    Servus vom Werner