Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Werner Bartsch


World Mitglied, Hessen

Steppen-Sattelschrecke

Ephipigger ephipigger. Weibchen.
Eine seltene Heuschrecken-Art, die in Deutschland bisher nur in Rheinland-Pfalz, Hessen und BW nachgewiesen wurde. Wahrscheinlich ist sie ein Relikt aus der warmen, kontinentalen Klimaperiode der Nacheiszeit. Vorkommen nur in den wärmsten und trockensten Lagen der Republik. An die Raumstruktur ihrer Habitate stellt sie besondere Ansprüche. Besiedelt werden stark strukturierte Lebensräume wie Weinbergsbrachen, Steppenrasen, versaumte Halbtrockenrasen, trockenwarme Gebüsch- und Waldränder sowie sonstige Saum- und Mantelbiotope. Beide Geschlechter (!) besitzen einen Stridulationsapparat und ernähren sich omnivor (Allesfresser): Gräser, krautige Pflanzen,ect.,auch kleine Insekten wie Maden, Fliegen oder Käferlarven und selbst Artgenossen werden nicht verschont.
Gefährdet durch Sukzession, Aufforstung, Flurbereinigung in Weinbergslagen, Straßenverkehr und Verinselung der Lebensräume.
Besonders geschützte Art !

Fotografiert bei Flonheim ( Rheinhessen ) im September 09 mit

SONY CYBERSHOT DSC T100

Ja, bei Flonheim gibts nicht nur guten Wein und schöne Trulli......:-)

Kommentare 23

  • Angelika Ehmann-Eilon 26. Dezember 2009, 0:27

    Prima hast Du diese Aufnahme von dieser seltenen Schreckenart fotografiert. Schade, daß der HG nicht etwas ruhiger war, aber dafür kannst Du ja nichts.
    Ein Tier wie aus der Urzeit, sehr prachtvoll ausgestattet.
    Danke auch für den wissenswerten Text.
    Gruß Angelika.
    Danke für die Grüße, auch Dir noch schöne Weihnachtsstunden!
  • HaJaBo 22. Dezember 2009, 10:16

    Super Aufnahme in Schärfe und Farbe,gelungendes Foto!

    Vg Hans.
  • Sonja Haase 11. Dezember 2009, 20:38

    Wow, sehe ich ja jetzt erst! Tolles Foto. Dieses Weibchen sorgt gewiss für reichlich Nachwuchs. Viele Grüße, Sonja.
  • Marianne Schön 15. November 2009, 23:40

    Eine grandiose Aufnahme, klasse das Du dieses
    superschöne *Schreckchen* entdeckt hast.
    NG Marianne
  • Hilde M.H. 12. November 2009, 13:07

    Es ist höchst erstaunlich, was du mit dieser kleinen kompakten Kamera hinbekommst! Und gesehem hab ich die da auch noch nie.
  • Christiane Micic 9. November 2009, 15:41

    Wahnsinn, eine gestochen scharfe Aufnahme dieser seltenen Heuschrecke. Sieht absolut genial aus, Werner und Hut ab, dass du sie überhaupt entdeckt hast. Danke auch für die tolle Info.
    Viele Grüße,
    Christiane
  • Burkhard Wysekal 5. November 2009, 23:55

    Boah, was für eine Trommel......Die hat doch einen Bodymaßindex von über fuffzich...hi,hi.
    Aber einwandfrei aufgenommen und gut erklärt. Ich hätte das Urfiech niemals in Deutschland vermutet....:-)).
    LG, Burkhard
  • Fabienne Muriset 5. November 2009, 23:51

    Das ist ja ein dickes Ding! Anhand deiner Beschreibung müsste die auch in Österreich vorkommen. Ich hab auch schon eine Idee, wo ich am besten suchen gehen könnte... nämlich dort, wo auch die Zippammer zu finden sein sollte ;-)

    Grüsslis
    Fabienne
  • Reinhold Reeh 5. November 2009, 23:25

    Super aufgenommen hast du diese seltene Schrecke, die
    ich noch nie gesehen habe ,aber durch deine Aufnahme
    und deine Information dazu lernt man dazu !!
    LG Reinhold
  • Werner Bartsch 5. November 2009, 21:56

    @thomas : nun ja, sulawesi lohnt sich trotz allem für dich; wegen diesem insekt würde ich nicht in deutschland bleiben :-) - es misst "nur" etwa drei zentimeter. auf sulawesi gibt's größere - und buntere !
    lg.werner
  • Thomas Brüning 5. November 2009, 21:42

    Das ist ja unglaublich, solche Insekten gibt es in Deutschland? Und da fliege ich bis Sulawesi...
    Wie groß ist sie?
    Ein außergewöhnliches Dokument mit sehr guter Info!
    LG Thomas
  • Kalmia 5. November 2009, 18:29

    Huh - da würde ich weglaufen.
    Ich bevorzuge Objekte, die nicht unkontrolliert in der Gegend herum hüpfen! ;-)
    Zum Foto: Hut ab!
    LG, Karin
  • Marguerite L. 5. November 2009, 17:41

    Uh, eine wunderbares Heuschreckenweibchen mit dem langen Legestachel, erstklassig aufgenommen!
  • Beate Und Edmund Salomon 5. November 2009, 17:11

    Gigantisch sieht diese herrliche Schrecke aus. Eine ganz vorzügliche Aufnahme ist das.
    Gruß von Beate und Edmund
  • Marko König 5. November 2009, 17:08

    Klasse Aufnahme.
    Viele Grüße,
    Marko