Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Steinkauz, Fütterung kopfüber

Die Aufnahmen sind in einem hohlen Apfelbaum entstanden. Sind Apfelbäume von innen vermodert und hohl, werden sie bevorzugt von Steinkäuzen als Brutplatz genutzt. Solche alten Bäume haben Seltenheitswert, der Lebensraum Streuobstwiese ist rar geworden, gehört zu den sltensten Lebensräumen überhaupt. Wann immer ich es mitbekomme, dass solche Bäume entfernt werden, versuche ich sie zu erwerben. Ich stelle sie dann als "Torso" auf, um Nistraum zu bieten. Ein solches Teil habe ich vor Jahren aufwändig zum Fotografieren präpariert, um dem Bild das natürlich Ambiente zu verleihen. Der Steinkauz bezieht praktisch im Frühjahr solch eine "Fotoarena". Da es sich um seltene und geschützte Vögel handelt, sollte es genehmigt sein und so behutsam durchgeführt werden, dass die Vögel außer dem Klicken der Kamera und dem stark heruntergeregelten Blitzen nichts wahrnehmen, was viel Erfahrung voraussetzt. Solche Vögel dürfen nie zu Versuchsobjekten werden, man muss sich seiner Sache 150% sicher sein. Die Berechtigung für solche Aufnahmen sind Vorträge u./o. Publikationen über diese beeindruckenden Vögel, um für ihren Erhalt zu kämpfen. http://www.noz.de/lokales/66371923/maisanbau-bedroht-eulen-bestand-im-emsland Natürlich ist die Faszination Eule auch dabei und der Fotojagdtrieb ebenfalls, ohne das geht es nicht. Wenn dann die Störung so minimal ist, dass die Vögel niemals ihre Brut unnötig alleine lassen, kann man mit dem Fotoapparat eintauchen in die fantastische Welt der Nachtgreife.

Kommentare 6

  • Savvas Efremidis 12. März 2013, 17:36

    Sehr schön fotografiert
    VG Savvas
  • Martina Kasper 10. März 2013, 21:35

    phantastisch, ich bin zutiefst beeindruckt und sag DANKE für das Engagement. LG
  • Marko König 10. März 2013, 17:08

    Stark!
    Viele Grüße,
    Marko
  • Lilli Lehmann 10. März 2013, 16:51

    Neben den außergewöhnlichen Fotos, finde ich es immer sehr wichtig, dass du viel erklärende Hinweise gibst. So, dass man nicht auf die Idee kommt, mal eben Steinkäuze im Nest zu fotografieren, falls man eines findet. Dies hätte bei Leuten mit Halbwissen (wie mir) sicher den Brutabbruch zur Folge.
    Die größte Anerkennung verdienst du dafür, den Käuzen überhaupt Nistmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Viele Naturfotografen "konsumieren" nur ohne der Natur etwas zurück zu geben.

    LG Lilli
  • Rose10 10. März 2013, 14:04

    Alors là bravo une magnifique prise , j'en rêve !! @ Rose
  • Klaus Kieslich 9. März 2013, 20:39

    Jetzt is mir alles klar........eine echt fantastische Arbeit
    Gruß Klaus

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 517
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D300
Objektiv ---
Blende 18
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 110.0 mm
ISO 400