Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Steilküste Insel Rügen 2

Eine weitere Aufnahme mit Blick auf die faszinierende Kreideküste.

So langsam kommen die Touristen und wollen den Uferweg nutzen.
Inwieweit er nach den Abrüchen betreten werden kann, bleibt wohl noch zu klären.

Falls einige Abschnitte gesperrt werden sollten , sinkt natürlich die Attraktivität
und der Reiz der einmaligen Landschaft.

Aber was zählt mehr, Gesundheit oder Schauwert ?

Ich bin im September dort selber langgewandert und möchte hier nicht den Richter spielen.

Man kann vom Hochuferweg den Strand auf 4 hölzernen Treppen erreichen.
Hier kann man sich an den Buchenbeständen erfreuen und zwischendurch auf die Ostsee schauen....

Holztreppe......Verbindung zwischen  Hochuferweg und  Wasserkante
Holztreppe......Verbindung zwischen Hochuferweg und Wasserkante
Burkhard Wysekal

Kommentare 27

  • -Pic-ArT- 12. April 2012, 22:52

    ja, eine traumhafte Gegend und das bei jedem Wetter...sehr stimmungsvoll bei Sonnenschein, wie Du es uns hier zeigst...sogar zwei "Lebensmüde" auf der Klippe...;-)

    vlg Torsten
  • Katrin MeGa 11. April 2012, 20:03

    Sehr eindrucksvoll, gefährlich sieht es wirklich aus.
    LG Katrin
  • Burkhard Wysekal 11. April 2012, 0:18

    @Boah Thomas, hier hast Du ja köstlich fabuliert. Kennst Dich echt gut aus mit der Problematik...:-)). Danke schön.
    Auf Moen war ich auch schon und habe dort die ganze Küste abgewandert. Oben gab es Wacholder und herrliche Orchideen.
    GLG, Burkhard
  • Nikonjürgen 10. April 2012, 21:43

    Klasse Bild !
    LG Jürgen
  • Dr.Thomas Frankenhauser 10. April 2012, 20:51

    Wunderschönes Bild dieser tollen Seelandschaft (-: im Nordosten der größten Insel Deutschlands, Burkhard!
    Die Kreideküste gehört zu den eindrucksvollsten Landschaften Deutschlands. Aber daß alle Angst haben, daß sie verschwindet, ist im moment nicht gerechtfertigt. Auch westlich dieser Abbruchküste gibt es unter der Oberfläche noch viele Kreideschichten mitten auf dem Land, wo zum Teil noch was für Bäder und verschiedene Materialien abgebaut wird; die Schulkreide gehört jedenfalls nicht dazu, weil die Konsistenz nicht paßt. Ich glaube, es wird auch keine draus hergestellt. Die Kreidefelsen brechen nicht erst seit Jahrhunderten ab, und der Boden der Ostsee hebt sich weiterhin, sodaß der Meeresspiegel wahrscheinlich da gar keine Rolle spielt. Auch auf der Südostseite brechen die Löß- und Lehmschichten immer mal ab, das ist das Schicksal aller Steilküsten. Man kann deshalb an ihnen immer neue Landschaftsbilder und Versteinerungen finden. Den Uferschwalben gefällts, sie brauchen sich nicht um neue Nistplätze zu sorgen. Ob der Klimawandel der letzten Jahrzehnte da was ändert, weiß ich nicht. Vielleicht trägt ja sogar die Erwärmung des Klimas dazu bei, daß die Ostsee noch schneller verschwindet. In 20000 Jahren soll das Mittelmeer ausgetrocknet sein. Es hat ja auch nicht diese riesigen Flüsse als Zufluß wie die Ostsee, die salzärmer ist (Mittelmeer salziger als der Atlantik). Man sieht ja als "Jetztmensch" immer nur winzige Zeiträume des Ablaufs der geologischen Veränderungen und nur bei Vulkanausbrüchen oder Überschwemmungen oder Erdrutschen mal ganz selten was Sichtbares Neues. Das macht z.B. so eine Kreideküste auf Rügen oder z.B. Moen, wo man von Saßnitz aus hin kann, so interessant für uns.
    Ich erinnere mich noch, wie Freunde von uns nach Rügen fuhren und mir, weil ich das mal sehen wollte, ein großes Stück Kreide mitbrachten. Zur DDR-Zeit kam man ja nicht hin. Die Fossilien sind faszinierend dort, hatte damals schon das Büchlein aus der Brehm-Bücherei "Die Kreidefossilien Rügens" und habe dann erstmals selber Tage an der tollen Steilküste verbracht und nur gestaunt . . .
    Caspar David Friedrich hat nicht umsonst da gemalt, Schinkel den Leuchtturm auf Kap Arkona gebaut, Gerhart Hauptmann auf Hiddensee gewohnt u.s.w. Der Geologe von Hagenow hat alle Kreideversteinerungen von dort schon vor weit über 100 Jahren beschrieben, und die Sammler aus den Kreideabbaugebieten halten noch viele Versteinerungen versteckt, weil sie wissen, daß irgendwann mail die Fundorte erschöpft sind. Aber niemals zu Lebzeiten unserer Enkel, denn dafür sind die Vorkommen zu groß.
    Insgesamt ist ganz Rügen das Reisen wert - aber die Kreideküste ist das Tollste dort. Und das zeigst Du uns ganz eindrucksvoll! Man bekommt sofort Lust, mal wieder . . .
    Lieber Burkhard, die Begeisterung wegen Deines Fotos läßt mich wieder endlos schwätzen - hier sicher mit gutem Grund. Aber die Leiter kannst Du getrost zuhause lassen, denn für die -zig Meter hohen Felsen reicht sie eh nicht (((-: . Als Ausgleich gibt es pilzförmige versteinerte Schwämme im Feuerstein (-: .
    GLG, Thomas. Fahrt mal hin . . .
  • Marlis E. 10. April 2012, 19:52

    Die Natur bewegt sich, fragt nicht nach den Vorlieben der Menschen, und das sollten wir respektieren. Vielleicht bald auch wieder ein seltenes Bild dieser einmaligen Landschaft.
    LG Marlis
  • filous 10. April 2012, 19:45

    Einmalig schön die Küste von Rügen.
    Super scharf dein Foto und die Farben sind eine Pracht.
    LG Daniel
  • Burkhard Wysekal 10. April 2012, 19:29

    @Ines , die Kreide ist`s.....sie macht in Verbindung mit dem Licht die tollsten Farben in der Ostsee.....:-)).
    LG, Burkhard
  • Ines R 10. April 2012, 18:34

    deine Rügenbilder zur Abwechslung :-))
    einfach Atemberaubend schön...........
    ich wußte gar nicht daß die Nordsee so ein schönes Wasser hat normal ist das immer so schmuddelig aber das kann wohl auch an den Kreidefelsen liegen oder ????
    Lg Ines
  • Klaus Boldt 10. April 2012, 15:28

    klasse bildgestaltung mit den ast vor der ateilküste, wunderbar in schärfe, farbe und licht

    lg klaus
  • Gruber Fred 10. April 2012, 14:38

    Ich habe gestern im Fernsehen gesehen wie unvernünftig manche Urlauber sind und die Gefahren herausfordern.
    Da erfreue ich mich lieber an Deinem sehr schönen Bild.
    LG Fred
  • Angie61 10. April 2012, 14:05

    Da möcht ich unbedingt mal hin.
    Inzwischen genieße ich jedes Bild das hier von dieser schönen Insel gezeigt wird. Genau wie deins hier was
    zudem eine sehr gute Qualität hat.
    Gruß Angie
  • -- Thomas -- 10. April 2012, 13:58

    klasse Aufnahme von Rügen. Das erhöht die Vorfreude. Im Mai bin ich dort.

    LG Thomas
  • Joachim Kretschmer 10. April 2012, 13:24

    . . Deine Darstellungen sind gut und wenn man, wie ich, die Gegend gut kennt, dann freut man sich besonders über Deine gelungenen Motive.
    Viele Grüße, Joachim.
  • Hartmut Bethke 10. April 2012, 12:47

    Sehr schön gestaltet mit den Wasserbuchen im VG. Ja, mal schauen wie es dort mit dem Tourismus weitergeht. Ich habe diese beeindruckende Steilküste zum Glück schon in meinem Schatzkistchen verstaut :-)
    LG Hartmut

Informationen

Sektion
Klicks 2.569
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D90
Objektiv ---
Blende 9
Belichtungszeit 1/640
Brennweite 29.0 mm
ISO 200