Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Horst Schulmayer


Pro Mitglied, Region Stuttgart

Stabkirche Lomen 1

Ostern, Erscheinungen des Auferstandenen und Himmelfahrt

Jesus aber, da er auferstanden war früh am ersten Tag der Woche, erschien er am ersten der Maria Magdalena, von welcher er sieben Teufel ausgetrieben hatte. (Lukas 8.2) (Johannes 20.11-18) Und sie ging hin und verkündigte es denen, die mit ihm gewesen waren, die da Leid trugen und weinten. Und diese, da sie es hörten, daß er lebte und wäre ihr erschienen, glaubten sie nicht. Darnach, da zwei aus ihnen wandelten, offenbarte er sich unter einer anderen Gestalt, da sie aufs Feld gingen. (Lukas 24.13-35) Und die gingen auch hin und verkündigten das den anderen; denen glaubten sie auch nicht.
Zuletzt, da die Elf zu Tische saßen, offenbarte er sich und schalt ihren Unglauben und ihres Herzens Härtigkeit, daß sie nicht geglaubt hatten denen, die ihn gesehen hatten auferstanden. (1. Korinther 15.5) Und er sprach zu ihnen: Gehet hin in alle Welt und prediget das Evangelium aller Kreatur. (Matthäus 28.18-20) (Markus 13.10) Wer da glaubet und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden. (Apostelgeschichte 2.38) (Apostelgeschichte 16.31) (Apostelgeschichte 16.33) Die Zeichen aber, die da folgen werden denen, die da glauben, sind die: in meinem Namen werden sie Teufel austreiben, mit neuen Zungen reden. (Apostelgeschichte 10.46) (Apostelgeschichte 16.18) (Apostelgeschichte 19.6) Schlangen vertreiben; und so sie etwas Tödliches trinken, wird's ihnen nicht schaden; auf die Kranken werden sie die Hände legen, so wird es besser mit ihnen werden. (Lukas 10.19) (Apostelgeschichte 28.3-6) (Jakobus 1.5-15) (Jakobus 5.14)
Und der HERR, nachdem er mit ihnen geredet hatte, ward er aufgehoben gen Himmel und sitzt zur rechten Hand Gottes. (Psalm 110.1) (Apostelgeschichte 1.2) (Apostelgeschichte 7.55) 20 Sie aber gingen aus und predigten an allen Orten; und der HERR wirkte mit ihnen und bekräftigte das Wort durch mitfolgende Zeichen. (Apostelgeschichte 14.3) (Hebräer 2.4)

Markus 16, 9 - 19



Die Stabkirche Lomen ist eine der erhaltenen Stabkirchen in Norwegen. Sie steht in der Ortschaft Lomen in der Kommune Vestre Slidre in Oppland. Man nimmt an, dass die Kirche in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts gebaut wurde. Mit Hilfe der Dendrochronologie wurde die Entstehung auf das Jahr 1179 datiert. Die ersten schriftlichen Quellen (unter dem Namen Hvams kirke) stammen aus den Jahren 1325 und 1334.

Die Kirche wurde im Jahr 1779 umgebaut und vergrößert. Bis 1914 war sie in liturgischem Gebrauch, bis die neue Kirche in Lomen gebaut wurde. Diese liegt etwa 2 km nördlich von der Stabkirche.

Das Innere der Kirche wird von vier Stäben gestützt, es gibt drei mit Schnitzereien verzierte Portale, Arkaden und Säulen mit Kapitellen. Bei der letzten Restaurierung der Kirche wurden archäologische Ausgrabungen durchgeführt, es wurden 71 Gegenstände gefunden; unter anderem Schmuck und Münzen. Einige der Münzen stammen aus dem 12. Jahrhundert.

http://de.wikipedia.org/wiki/Stabkirche_Lomen










Kommentare 9

  • Caspar Meyer 30. Mai 2015, 15:59

    1989 waren wir (meine Frau und ich) im Süden Norwegens unterwegs. Damals habe ich auf Diafilm fotografiert. Die Kodachrome-Dias haben sich über die Jahre gut gehalten, so dass ich sie jetzt noch digitalisieren konnte. Dummerweise habe ich damals keine Bildlegenden vermerkt. Dank deinem Bild habe ich eine der fotografierten Stabkirchen wieder erkennen können.
    Gruss aus Zürich
    Caspar
  • Markus 4 1. April 2013, 21:32

    da ist ja eine so schön, wie die andere und doch ist jede anders.
    Danke für diese Eindrücke
    Habedieehre
    Markus
  • Wolfgang Zeiselmair 1. April 2013, 19:14

    Die Mauer mit dem Eingang ist allein schon Schauwertig.
    Servus
    Wolfgang
  • enner aus de palz 1. April 2013, 17:24

    Klasse die Perspekive, da hast du einige Kirchen besucht. Ich hätte das Foto vielleicht einwenig entzerrt, damit die Kirche gerade steht, der Bildschnitt ist bestens, ebenso die Info.
    VG Rainer
  • Bernhard Kuhlmann 1. April 2013, 16:53

    An den Motiven, kann man sich nach Herzenslust austoben !
    Ich bin mir sicher, das du das auch gemacht hast ! lach
    Gruß Bernd
  • Baumgartner Josef 1. April 2013, 15:30

    Es ist immer eine wunderschöne Kirche, egal wo sie Steht, diese Menschen in diesen Gebiet haben, es
    immer verstanden, den Kirchen ein Denkmal zu
    setzen. Wunderschön. lg. Sepp
  • schatz katharina 1. April 2013, 12:54

    Schöne Aufnahme!!!LG Katharina
  • MIKE 600 1. April 2013, 11:51

    Sind allesamt wirklich sehr schöne Photos die Du von den Kirchen gemacht hast.
    Ein schöner Kontrast zu den herkömmlichen "Normalen" Kirchen.
    LG Mike
  • Sonja.A 1. April 2013, 11:29

    O man Horst, meine Fantasie geht hier mit mir durch....was für ein toller Shootingplatz...hedanei !
    Das ist wirklich mehr als idyllisch.

    Lg Sonni