Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
St. Vitus in Rheda-Wiedenbrück

St. Vitus in Rheda-Wiedenbrück

1.075 0

Dietmar Guth


Pro Mitglied, Koblenz

St. Vitus in Rheda-Wiedenbrück

St. Vitus

Die Pfarrkirche St. Vitus steht in St. Vit, einem Ortsteil von Rheda-Wiedenbrück in Nordrhein-Westfalen, Deutschland. Sie gehört zum Pastoralverbund Reckenberg im Erzbistum Paderborn.

Die Ursprünge der Kirche gehen auf das Jahr 1050 zurück. Allerdings stand damals eine Kapelle an anderer Stelle. Wegen der kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen den damals selbständigen Städten Rheda und Wiedenbrück verlagerten die Bewohner von St. Vit den Kirchenstandort um 1552 an die heutige Stelle, um eine gefahrlosen Kirchenbesuch wieder zu ermöglichen. 1736 erfolgte ein kompletter Neubau als ursprünglich chorlose Saalkirche. 1912 erhielt die Kirche die jetzige Gestalt mit Chor und Turm nach den Plänen des Architekten Franz Mündelein aus Paderborn. 1981 erfolgte eine Innenrestaurierung. Eine Außenrestaurierung wurde 1991 durchgeführt.

Hochaltar der St. Vituskirche

Sehenswert ist der Hochaltar von 1741, der im Stil des Barock von den Gebrüdern Licht gestaltet wurde.

aus: Wikipedia

Kommentare 0

Informationen

Sektion
Klicks 1.075
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D700
Objektiv AF-S Zoom-Nikkor 24-70mm f/2.8G ED
Blende 9
Belichtungszeit 1/320
Brennweite 55.0 mm
ISO 200