Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.534 18

Karl Kühn


Pro Mitglied, Mannheim

St. Sebastian

Der Heilige Sebastian war bereits der Pfarrpatron einer Kirche im mittelalterlichen Dorf Mannheim, die 1309 erstmals erwähnt wurde, aber sicher schon viel früher bestand. Sie soll an der Stelle der heutigen Kirche gestanden haben. Es sind allerdings weder Dokumente noch bauliche Reste aus der Zeit vor der Umgestaltung von Mannheim zur Festung, Stadt und schließlich zum Regierungssitz der Kurpfalz erhalten.

Da die Festung Mannheim als Bollwerk zum Schutz der protestantischen Kurpfalz errichtet worden war, wurde es erst nach vielen Auseinandersetzungen mit Reformierten und Lutheranern möglich, dass die Katholiken ihren Glauben öffentlich ausüben konnten. 1703 wurde auf Anordnung von Kurfürst Johann Wilhelm gegen den Widerstand der Stadt der Grundstein für den Bau von Rathaus und Kirche gelegt. Die Stadtverwaltung hätte im rechten Flügel lieber ein Waaghaus mit Festsaal und Repräsentationsräumen im Obergeschoss gebaut. Am 12. Dezember 1709 soll das Gotteshaus geweiht worden sein – doch wurde noch bis 1723 daran gebaut. Aus Tradition hatte man den Dorfpatron als Heiligen für die Stadtkirche übernommen – auch wenn die Kirche ursprünglich unter dem besonderen Schutz der Mutter Gottes stehen sollte.
http://de.wikipedia.org/wiki/Untere_Pfarrei_St._Sebastian

Kommentare 18