Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Berthold Schieffer


Basic Mitglied, Köln/Bonner Raum

St. Maria Himmelfahrt - Köln (Reload)

Besonders interessant macht die Kirche ihr jesuitischer Frühbarock,
der entstanden ist durch den gegenreformatorischen Wunsch nach Stärkung des katholischen Glaubens.

So wurden vorreformatorische Baustile wie die Gotik mit zeitgenössischem Barockstil kombiniert.
Sehenswert für den Besucher ist das Hauptbild des Hochaltars, die Himmelfahrt Mariens von Johann Hulsmann.

Der Innenraum der Kirche (24,80 m Hoch und im ganzen 60,15m lang) erfüllt die Erwartungen an üppige Barockkausstattung: Filigran vergoldete Schnitzarbeiten an den Rundpfeilern, an den Balustraden der Emporen in den Seitenschiffenund das Netzgewölbe in der Decke.
Hochaltar und Kanzel sind ebenfalls reich ausgeschmückt, sie wurden nach den Zerstörungen des 2. Weltkriegs originalgetreu restauriert.


Die ehemalige Jesuitenkirche ist die einzige noch erhaltene Barockkirche Kölns.


1544 Erstmalige Nachweis von Jesuiten in Köln.
1618 Die Jesuiten beginnen am 15.Mai mit dem Bau der Kirche.
1629 Erste Nutzung St. Maria Himmelfahrts durch die Jesuiten am 24.Februar
1678 Weihung der Kirche am 8.Mai.
1715 Vollendung des Kirchenbaus.
1773 Papst Clemens XIV. löst den Jesuitenorden auf
1794 Die franz. Revolutionstruppen besetzen am 6. Oktober Köln, Die Kirche wird "weltlich" genutzt
1801 3.Dezember: eine Gruppe von Bürgern "pachtet" die Kirche - sie kann wieder geweiht werden
1814 Papst Pius VII. hebt am 7.August das Verbot der Jesuiten wieder auf
1945 fast vollständige Zerstörung der Kirche
1948 Zum Domfest wurde in der vom Schutt befreiten Kirche bei notdürftiger Überdachung des Altarraumes Hugo v. Hoffmannsthal's "Jedermann" aufgeführt
1977 am 8.Mai ist die Rekonstruktion des Innenraums vollendet.
Fast 300 Jahre nach der Weihe findet eine feierliche Marienandacht statt, die vom WDR live übertragen wird
1986 Nachdem zunächst die Fassade, dann anschliessend der neben dem HBF sichtbare Turm östlich des Chores in hellem rosa neu gestrichen war,
ist die Wiederherstellung der Kirche im Wesentlichen abgeschlossen.

St. Maria Himmelfahrt - Köln 1945
St. Maria Himmelfahrt - Köln 1945
Berthold Schieffer

____

Canon 350d, Sigma 18-200mm
ISO 1600; f=7.1; 1/8 sec.; 18mm, auf dem Boden abgelegt
Leider ist der Innenraum durch ein Gitter abgesperrt - mal sehen ob man da ne Führung bekommen kann - dann lohnt auch das Stativ ;o

Da es laut Anmerkungen zuviel Boden gab, habe ich das Bild noch mal überarbeitet :)

Kommentare 14

  • Frank Neumann Nürnberg 3. März 2006, 7:59

    Hallo Berthold,
    ganz super geworden, mit diesem Ausschnitt!
    LG Frank
  • Berthold Schieffer 10. Juni 2005, 14:50

    @ all - vielen dank für eure positiven Kommentare :)
    manchmal braucht man eben die Unterstützung von vielen, damit man ein Bild besser gestaltet :)

    Gruss, Bert
  • Markus Merz 2. Juni 2005, 14:06

    Das Bild hat aus dieser Tiefe heraus eine tolle Wirkung.
    Gruß M³ Cologne
  • Uwe Thon 2. Juni 2005, 11:40

    feines bild mit feinem licht . . .
  • Ch. Bn. 2. Juni 2005, 11:24

    tolle perspektive, verrätst du uns die kameradaten?

    vg, christiane
  • Mandi B. 2. Juni 2005, 9:32

    Mit gefällt es so auch viel besser ;o)
    Eine schöne klare Aufnahme, die auch eine gewisse Stimmung vermittelt. Gefällt mir.

    LG Mandi
  • Angelika Oetker 2. Juni 2005, 8:22

    Ja, jetzt kommt die Wirkung voll rüber...und der Rahmen dazu...perfekt.
    Dat is et, Bert!
    lg Angelika
  • Martin Mock 2. Juni 2005, 2:07

    mir gefällt es so viel besser.
    lg martin
  • Marion W. 1. Juni 2005, 22:20

    Erstes Bild nicht gesehen dafür aber ja das Orginal....... hast es sehr schön getroffen und zeigt wie sehenswert die Kirche ist .......
    LG Marion
  • Falk Becher 1. Juni 2005, 21:42

    Sehr gute Bildgeometrie. Ein paar Zusatzinformationen sind immer gut.
    Gruß, Falk
  • Dietmar Theobald 1. Juni 2005, 21:42

    Hab das erste Foto nicht gesehen aber dieses gefällt mir sehr gut, sehe keinen Kritikpunkt
    vg Dietmar
  • Manfred-Dieter Kretschmer 1. Juni 2005, 21:39

    Viel besser für meinen Geschmack und jetzt hat es eine ganz andere Wirkung da der Blick zentraler gelenkt wird.
    Schönen Gruß
    Manfred
  • Berthold Schieffer 1. Juni 2005, 21:34

    bisherige Anmerkungen:
    _____
    Helga Kamerling, heute um 12:29 Uhr
    Klasse Bild und toll die Erläuterungen
    LG Helga
    _____
    Martin Mock, heute um 12:41 Uhr
    schön gemacht, vll bissl zu viel Boden :D
    lg martin, war lustig *g*
    _____
    Manfred K., heute um 13:13 Uhr
    Klasse gemacht und sehr Informativer Text.
    Etwas weniger Boden hätte mir auch sehr gut gefallen aber auch so sehr imposant.
    Schönen Gruß
    Manfred
    _____
    Wolfgang D. Zimmermann, heute um 14:14 Uhr
    Gutes Foto, aber wie hier schon steht, etwas zuviel vom Boden.
    Der obere Rand (über dem Altar) ist etwas zu tief.
    (aber nur meine Meinung).

    Gruß Wolfgang D.Z.
    _____
    Gisela Kreyer, heute um 19:06 Uhr
    Ich schliße mich mal den Worten von Wolfgang an...
    L G Gisela
    _____
    Angelika Oetker, heute um 20:42 Uhr
    Du hast dich doch wohl nicht etwa flach hingelegt, um das Foto zu machen?....;-)))
    Damit die anderen sich nicht über den Boden beschweren müssen, würde ich ihn kurz unterhalb der letzten Bänke abschneiden...ich hab`s mal ausprobiert...sieht gut aus.
    lg Angelika
  • JÖRG ERWIN 1. Juni 2005, 21:34

    starke arbeit.
    lg jörg